Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Studien Demenz/Alzheimer

Studien: Östrogenbehandlung erhöht das Demenzrisiko und pflanzliche Ernährung vermindert es

Hormontherapie gegen Hitzewallungen erhöht das Risiko für Demenz. Eine dänische Studie hat gezeigt, dass selbst bei einer relativ kurzen Östrogenbehandlung das Risiko für Demenz im Allgemeinen um 55 % und für die Alzheimer-Krankheit um 79 % steigt. Im Gegensatz dazu... mehr lesen

Die beste Ernährung für gesundes Altern

Die Studienlage ist eindeutig: Je weniger Tierprotein und je mehr Pflanzenprotein konsumiert werden, umso mehr gesunde Lebensjahre gewinnt man. Eine vollwertige pflanzliche Ernährung mit Hülsenfrüchten, Gemüse, Früchten, Getreide und Nüssen/Samen ist nach dem Stand... mehr lesen

Studie: Obst und Gemüse in der Ernährung von Schwangeren kommen der geistigen Gesundheit von Kindern zugute

Bei schwangeren Frauen, deren Babys bei der Geburt ein hohes Risiko für ein niedriges Schwangerschaftsalter aufwiesen, kann eine gesunde mütterliche Ernährung die spätere geistige Gesundheit ihrer Kinder fördern. In einer randomisierten Studie wies die... mehr lesen

«Eine VAERS-Recherche zeigt, dass der COVID-Impfstoff bei Menschen im Alter von 18 Jahren zu Demenzmeldungen führt»

«Die COVID-Impfstoffe zerstören im Grunde genommen den Verstand der älteren Menschen.» «Aber natürlich will keine einzige Gesundheitsbehörde der Welt wirklich herausfinden, warum diese älteren Menschen in so hohem Maße sterben, oder? Es ist schon komisch: Als COVID... mehr lesen

Studien: Fleischlose Ernährung übertrifft omnivore Ernährung bei mehreren psychischen Gesundheitswerten

Eine neue Studie hat ergeben, dass Menschen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, ihre psychische Gesundheit verbessern. Menschen, die sich pflanzlich ernähren, leiden seltener unter Angstzuständen und Depressionen, können sich kognitiv besser zügeln und essen... mehr lesen

Studie: Regelmässiger Konsum von raffiniertem Zucker ist mit einem Rückgang der kognitiven Leistung assoziiert

Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat in der westlichen Welt eine massive Umstellung der Ernährung stattgefunden, die zu einem dramatischen Anstieg des Konsums raffinierter Kohlenhydrate geführt hat und zahlreiche gesundheitsschädliche Auswirkungen hat.... mehr lesen

«Mikro- und Nanoplastikteilchen können bis ins Gehirn gelangen»

«Plastik ist praktisch überall. Es steckt in Verpackungen, in der Kleidung, im Essen, im Wasser – pro Woche nehmen wir etwa fünf Gramm davon zu uns. Das entspricht etwa der Grösse einer Kreditkarte.» «Winzige Plastikstücke aus Lebensmitteln können bis ins Gehirn... mehr lesen