Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Menschenrechte

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend grosse Ausmasse angenommen hat.“ – Bertolt Brecht

Die Spirale des Irrsinns dreht sich immer schneller Tiere werden von Menschen bestialisch gequält, ermordet und zu Nahrungsmitteln verarbeitet, 70.000.000.000 im Jahr (ohne die Meerestiere eingerechnet zu haben), obwohl dies die Lebensqualität, die Lebensgrundlagen... mehr lesen

„Wenn wir weiterhin die Tierwelt ausbeuten und unsere Ökosysteme zerstören, können wir einen stetigen Strom dieser Krankheiten, die von Tieren auf Menschen übertragen werden, in den kommenden Jahren erwarten“

„Der Bericht zeigt, dass unter anderem die zunehmende Nachfrage nach Fleisch, die steigende Urbanisierung und der Klimawandel dazu beitragen.“ „Die Corona-Krankheit Covid-19 ist demnach nur ein Beispiel für den Anstieg von Zoonosen – also von Krankheiten, die von... mehr lesen

„Der Virologe Streeck warnt vor künftigen Pandemien, deren Erreger noch gefährlicher sein können“

„Der Virologe Streeck fordert eine Eingreiftruppe für Covid-19 und andere Infektionskrankheiten. Er warnt vor künftigen Pandemien, deren Erreger ebenso ansteckend sein können wie das Coronavirus – aber in ihrer Wirkung noch gefährlicher.“ Anmerkung:... mehr lesen

Der beste SPIEGEL-Artikel aller Zeiten über den „primären und sekundären Krankheitsgewinn“ und die „Selbstentwertung“ der Fleisch(fr)esser (von einem Psychoanalytiker)

„Die Corona-Pandemie legt unbarmherzig Schwächen unserer Gesellschaft offen. Der Coronavirus-Ausbruch beim westfälischen Fleischproduzenten Tönnies zwingt uns wahrzunehmen, dass die niedrigen Fleischpreise Folge von Produktionsbedingungen sind, in denen es weder um... mehr lesen

„Elend in der Fleischindustrie: Sie finden das schlimm? Essen Sie es nicht!“

„Am Fließband werden die Körper zerteilt, sortiert, abgepackt. Ebenso verstörend sind die Bilder der Menschen, die für ihren Lohn massenhaft Tiere töten, zerschneiden, Innereien sortieren und letztlich aus Lebewesen ein billiges Lebensmittel machen. Es ist im wahrsten... mehr lesen