Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Menschenrechte

Die Protestler gegen Hunger, Armut und Erderwärmung stärken sich mit Frikadellen und Würstchen,

obwohl der Konsum von Fleisch, Milch und Eiern für mindestens 51 % der weltweiten von Menschen ausgelösten Treibhausgasemissionen verantwortlich ist und somit den Klimawandel bzw. die Klimakatastrophe massgeblich auslöst und damit die Existenzgrundlagen nachfolgender... mehr lesen

Verrückte Welt: Ein totkrankes Kind wollen Trump und der Papst weiter leiden lassen, aber um die täglich verhungernden 6.000 – 43.000 Kinder scheren sie sich nicht

Wenn ich solche Nachrichten lese, dann frage ich mich, warum Trump und der Papst nicht verurteilen, dass täglich 6.000 – 43.000 Kinder an Hunger sterben, während ca. 40 % der weltweit gefangenen Fische, ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und ca. 98 % der... mehr lesen

„Unsere Welt könnte genügend Essen herstellen, um alle Menschen zu ernähren, das Klima zu schützen und ethisch korrekter zu leben“

Anmerkung: Nicht 75 % des weltweit angebauten Sojas dient als Tierfutter, es sind sogar 98 %:  http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-11/soja-bilanz/komplettansicht https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/konsum/2520-tierfutter-tiere-essen-menschen-ihr-futter-weg.html... mehr lesen

Darf man menschliche Gewaltopfer mit tierlichen Gewaltopfern vergleichen? – “Kleine Vorlesung über Grundbegriffe der Ethik”

Anmerkung. Ein interessanter Artikel, dem eigentlich nichts hinzuzufügen ist, ausser, dass die moralischen Analphabeten sogar rassistische Trauer und rassistische Solidarität zeigen, wenn es ausschliesslich um menschliche Opfer geht. Trauer und Solidarität sind... mehr lesen
Community
Ja Nein