Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Welthunger

TV-Bericht über den «Tod aus dem Stall» – Fleisch(fr)esserei und Profite der Tierindustrie wichtiger als Gesundheit, Klima, Umwelt und Welternährung

«Produktive Tierhaltung vs. Rettung von Menschenleben? Die EU-Kommission will Reserveantibiotika weiter in der Tierhaltung zulassen. Ein gefährlicher Sieg der Billigfleischlobby angesichts immer mehr resistenter Erreger in unseren Krankenhäusern.» Anmerkung: Das für... mehr lesen

«Viele Tiere leben so erbärmlich, dass der Tod eine Erlösung ist»

«Um Futter für die Milliarden Nutztiere auf aller Welt herbeizuschaffen, verschwinden Regenwälder, stattdessen entstehen dort Sojaplantagen. Der massenhafte Einsatz von Pestiziden auf dem Feld und von Antibiotika in den Ställen machen die Intensivtierhaltung erst... mehr lesen

Die exponentielle Steigerung des Irrsinns am Beispiel von Corona

Die Letalität des Coronavirus ist in etwa vergleichbar mit der des Grippevirus und liegt bei etwa 0,24 % – 0,35 %. Das Coronavirus ist aber definitiv kein „Killervirus“. Um kein Missverständnis entstehen zu lassen: Infektionen sollten immer vermieden werden, ob... mehr lesen

EU-Kommission: Wenn es um die Interessen der Fleischbranche, der Pharmaindustrie und des Agrobusiness geht, sind viele Tote völlig in Ordnung  

„Reserveantibiotika sollen Menschen retten, wenn Antibiotika versagen. Die EU-Kommission will die Ausnahmemedikamente jedoch weiter in der Tierhaltung zulassen. Ein gefährlicher Sieg der Billigfleischlobby.“ „Wie entscheidend wirksame Medikamente für das Überleben von... mehr lesen

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend grosse Ausmasse angenommen hat.“ – Bertolt Brecht

Die Spirale des Irrsinns dreht sich immer schneller Tiere werden von Menschen bestialisch gequält, ermordet und zu Nahrungsmitteln verarbeitet, 70.000.000.000 im Jahr (ohne die Meerestiere eingerechnet zu haben), obwohl dies die Lebensqualität, die Lebensgrundlagen... mehr lesen

„Studie: Fleischersatz ist gut für die Umwelt – hat aber wichtige Schwächen“

Anmerkung: Fleischersatz ist viel besser für die Umwelt und auch besser für die Gesundheit als Fleisch, aber auch nicht wirklich gesundheitsfördernd. Aus meiner Sicht sind die teuren Fleischersatzprodukte überflüssig, ausser vielleicht manchmal in der ersten Zeit der... mehr lesen

„Wenn wir weiterhin die Tierwelt ausbeuten und unsere Ökosysteme zerstören, können wir einen stetigen Strom dieser Krankheiten, die von Tieren auf Menschen übertragen werden, in den kommenden Jahren erwarten“

„Der Bericht zeigt, dass unter anderem die zunehmende Nachfrage nach Fleisch, die steigende Urbanisierung und der Klimawandel dazu beitragen.“ „Die Corona-Krankheit Covid-19 ist demnach nur ein Beispiel für den Anstieg von Zoonosen – also von Krankheiten, die von... mehr lesen

„Fleischverzehr hat Coronavirus verursacht“

„Tatsächlich haben 75 % der neu auftauchenden Krankheitserreger für Menschen ihren Ursprung in Tieren, wie z.B. sämtliche Formen der Vogelgrippe, die Schweinegrippe, das Nipah-Virus, Ebola oder auch HIV.“ „Die UN-Landwirtschaftsorganisation FAO hat bereits 2008 darauf... mehr lesen

Corona: Ein kleiner Mosaikstein in der Selbstbeschädigung und Selbstzerstörung der Menschheit

Ein guter Artikel im SPIEGEL, der aber leider das Thema aber nicht tief genug erfasst. Daher meine Anmerkungen: „Ein Tumor macht keinen Lockdown“ Letztlich waren die Massnahmen der Politik gegen das Coronavirus eine panische Absurdität. Man hätte differenziert... mehr lesen

Plakatwand: „Tofu hat noch nie eine Pandemie verursacht“

Anmerkung: Tierausbeutung verursacht nicht nur Pandemien, sondern auch die Klimakatastrophe, gigantische Umweltschäden, extremes Tierleid, chronische Krankheiten inklusive Fettleibigkeit bei den menschlichen Tätern und Hungertod bei den menschlichen Opfern. Die... mehr lesen