Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Welthunger

Ein Beispiel für Manipulation und Propaganda: «Wir ernähren unser Kind vegan – ein Fehler?»

In diesem Artikel arbeitet die Presse mit einer Ernährungsberaterin und einem Arzt zusammen. Diese geben die bekannten Falschinformationen über vegane Ernährung zum Besten und machen Propaganda gegen eine vegane Kinderernährung. Der normale Bürger wird leider dieser... mehr lesen

«Globale Lebensmittelverschwendung weitaus höher als bislang angenommen»

«Die Organisation hat auch Schätzungen zu Verlusten vor und während der Ernte beziehungsweise vor der Schlachtung mit in ihre Analyse einbezogen. Andere Schätzungen würden sich nur auf die Verluste nach der Ernte beziehen, heißt es in der Studie. Das Ergebnis: Statt... mehr lesen

Die weltweite Zunahme der Hungernden ist den meist übergewichtigen Corona-Irrlichtern in den Industrienationen offensichtlich egal

Meine Meinung: Es war ihnen immer schon egal, dass täglich zwischen 6.000 und 43.000 Kinder an Hunger sterben, während ca. 40 % der weltweit gefangenen Fische, ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und 90 – 98 % der weltweiten Sojaernte an die „Nutztiere“ verfüttert... mehr lesen

Gutes Interview: «Unsere Ernährung hat einen immensen Einfluss darauf, wie unsere Erde in den nächsten Jahrzehnten aussehen wird – sie ist außerdem für unglaubliches Tierleid verantwortlich»

«Unnötigen Konsum vermeiden und beim Einkaufen auf Bio setzen. Viel mit dem Rad fahren und lieber den Zug als das Auto oder Flugzeug nehmen. Den größten Einfluss hat man auf individueller Ebene aber mit einer Ernährungsumstellung – Stichwort vegan.» «Mit etwas Planung... mehr lesen

Tierqualindustrie, tödliche Nahrungsmittel, Umweltzerstörungen, Klimakatastrophe, Welthunger etc. werden in Deutschland jährlich mit mehr als 13 Milliarden Euro öffentlicher Gelder massiv gefördert

«Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie es sein kann, dass Fleisch weniger kostet als Gemüse? Oder warum Würstchen aus Schweinefleisch viel billiger sind als Würstchen aus Soja oder Erbsenprotein? Oder warum Hafer- oder Mandelmilch so viel teurer ist als... mehr lesen

TV-Bericht über den «Tod aus dem Stall» – Fleisch(fr)esserei und Profite der Tierindustrie wichtiger als Gesundheit, Klima, Umwelt und Welternährung

«Produktive Tierhaltung vs. Rettung von Menschenleben? Die EU-Kommission will Reserveantibiotika weiter in der Tierhaltung zulassen. Ein gefährlicher Sieg der Billigfleischlobby angesichts immer mehr resistenter Erreger in unseren Krankenhäusern.» Anmerkung: Das für... mehr lesen

«Viele Tiere leben so erbärmlich, dass der Tod eine Erlösung ist»

«Um Futter für die Milliarden Nutztiere auf aller Welt herbeizuschaffen, verschwinden Regenwälder, stattdessen entstehen dort Sojaplantagen. Der massenhafte Einsatz von Pestiziden auf dem Feld und von Antibiotika in den Ställen machen die Intensivtierhaltung erst... mehr lesen

Die exponentielle Steigerung des Irrsinns am Beispiel von Corona

Die Letalität des Coronavirus ist in etwa vergleichbar mit der des Grippevirus und liegt bei etwa 0,24 % – 0,35 %. Das Coronavirus ist aber definitiv kein „Killervirus“. Um kein Missverständnis entstehen zu lassen: Infektionen sollten immer vermieden werden, ob... mehr lesen

EU-Kommission: Wenn es um die Interessen der Fleischbranche, der Pharmaindustrie und des Agrobusiness geht, sind viele Tote völlig in Ordnung  

„Reserveantibiotika sollen Menschen retten, wenn Antibiotika versagen. Die EU-Kommission will die Ausnahmemedikamente jedoch weiter in der Tierhaltung zulassen. Ein gefährlicher Sieg der Billigfleischlobby.“ „Wie entscheidend wirksame Medikamente für das Überleben von... mehr lesen

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend grosse Ausmasse angenommen hat.“ – Bertolt Brecht

Die Spirale des Irrsinns dreht sich immer schneller Tiere werden von Menschen bestialisch gequält, ermordet und zu Nahrungsmitteln verarbeitet, 70.000.000.000 im Jahr (ohne die Meerestiere eingerechnet zu haben), obwohl dies die Lebensqualität, die Lebensgrundlagen... mehr lesen

„Studie: Fleischersatz ist gut für die Umwelt – hat aber wichtige Schwächen“

Anmerkung: Fleischersatz ist viel besser für die Umwelt und auch besser für die Gesundheit als Fleisch, aber auch nicht wirklich gesundheitsfördernd. Aus meiner Sicht sind die teuren Fleischersatzprodukte überflüssig, ausser vielleicht manchmal in der ersten Zeit der... mehr lesen