Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Tierschutz/Tierrechte

Mindestens 13,2 Milliarden Euro fließen jedes Jahr auf direktem oder indirektem Weg in die zerstörerische Tierbranche

Anmerkung: Der Staat spricht sich öffentlich für Tierwohl, Umweltschutz, Klimaschutz, Gesundheitsschutz, Gewässerschutz usw. aus, macht aber auf direktem und indirektem Weg genau das Gegenteil, indem er genau die Branche massiv fördert, die für schwerstes Tierleid,... mehr lesen

Das Ergebnis der EU-Tierqualförderungspolitik: «Spanische Behörden lassen Hunderte von Rindern in erbärmlichem Zustand auf Frachter «Karim Allah» ausharren»

«Über 800 Jungbullen sollen nach monatelanger Odyssee im Mittelmeer im spanischen Cartagena notgeschlachtet werden. Ein zweites Schiff mit rund 1800 Rindern ist derzeit ebenfalls auf dem Rückweg nach Cartagena. Es sind Beispiele für die inakzeptablen Bedingungen von... mehr lesen

«Massentierhaltung, das geht gar nicht»

«Er wolle auf keinen Fall andere belehren.» Anmerkung: Ich denke, wenn es um ein so wichtiges Thema wie vegane Lebensweise mit Auswirkungen auf Tierwohl, Gesundheit, Umwelt, Klima und Welthunger geht, dass man dann nicht nur belehren sollte, sondern belehren muss!... mehr lesen

«Jemand, der ein anderes empfindungsfähiges Wesen tötet, ihm das Herz herausschneidet und damit prahlt, entspricht der Definition eines Soziopathen»

«Nachdem sie das Tier erlegt hatte, posierte die 32-Jährige sichtlich stolz mit den Überresten und teilt die Bilder auf Facebook. Dazu schreibt sie, sie habe vor dem Jagdtrip „wie ein Kind“ die Tage gezählt. Auf einem der Fotos hält sie das Herz der getöteten Giraffe... mehr lesen