Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Vegane Ernährung

Meta-Studie: Ultra-verarbeitete Lebensmittel erhöhen mehrere Gesundheitsrisiken

Der Verzehr von ultraverarbeiteten Lebensmitteln (zu denen kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränke, süsse Massenbackwaren und verarbeitetes Fleisch wie Chicken Nuggets, Fischstäbchen, Würstchen und Hot Dogs gehören) erhöht das Risiko von Gesundheitsproblemen wie... mehr lesen

Hochverarbeitete Lebensmittel: «Aus Sicht der Hersteller sind sie vor allem profitabel, wenn billige Zutaten verwendet werden»

«Die Gruppe der auch Ultra-Processed Foods (UPF) genannten Lebensmittel ist vielfältig. Wer viel davon isst, der muss Experten zufolge mit gesundheitlichen Folgen rechnen.» «Typischerweise enthalten UPF viel Zucker, Salz, sogenannte Transfettsäuren, dazu noch... mehr lesen

Studie: «Wer sich vegan ernährt, schnarcht weniger»

«Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass eine rein pflanzliche Ernährung mit viel Gemüse, Obst, Vollkornprodukten und Nüssen, das Risiko obstruktiver Schlafapnoe reduzierte.» «Das Ergebnis: Jene, die den höchsten Anteil pflanzlicher Lebensmittel zu sich nahmen, hatten... mehr lesen

Wahrheiten bei den Tätern unerwünscht: «Bauern vergiften die Umwelt, Jäger schießen süße Tiere tot»

«Der Fuchs ist Veganer, der Bauer böse: Anke Engelke hat den Kinderbuch-Klassiker „Die Häschenschule“ neu interpretiert. Landwirte sind empört über die Version. Warum die Kritik an neuen Perspektiven in Kinderbüchern nichts Neues ist – ein Überblick.»... mehr lesen

Täglich 111 Pillen, totale Askese mit Nahrungsaufnahme bis 11 Uhr morgens und die Hoffnung auf ein ewiges Leben

Klingt total verrückt, aber der Amerikaner Bryan Johnson macht es so. Eigentlich interessierte mich der Artikel nur, um mal zu sehen, was er ausser den 111 Pillen sonst noch so isst. Im Artikel steht es nicht, deshalb habe ich kurz gegoogelt. Ergebnis: Er ernährt sich... mehr lesen

Studie: «Weniger Fleisch essen, als würde man 8 Millionen Autos von der Strasse nehmen»

«Die Forschung zeigt, dass die Ernährung eines grossen Fleischessers jeden Tag durchschnittlich 10,24 kg Treibhausgase produziert, die den Planeten erwärmen. Ein geringer Fleischfresser produziert mit 5,37 kg pro Tag fast die Hälfte davon. Und bei veganer Ernährung... mehr lesen

«DIE REDUZIERUNG ODER ELIMINIERUNG DER TIERHALTUNG SOLLTE GANZ OBEN AUF DER LISTE MÖGLICHER KLIMALÖSUNGEN STEHEN»

«Weniger Tierhaltung bedeutet weniger Emissionen, weniger Stromverbrauch und mehr freies Ackerland» «Wenn die Tierhaltung über 15 Jahre auslaufen würde und alle anderen Treibhausgasemissionen unvermindert weitergehen würden, würde der Ausstieg zu einer 30-jährigen... mehr lesen