Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Sansa, *05/2019 – einäugig und blind

Glückspilze gibt es nur in weiß-rot? Nein, hier ist ein Glückspilz in fröhlichem schwarz: SANSA (*05/2019). Sie hatte Glück, denn sie wurde zusammen mit ihrer Schwester Aria in den Straßen Madrids in einem schlechten Zustand gefunden und zu ANAA Madrid gebracht. Dort hielt das Glück an, denn nach der ärztlicher Behandlung, bei der Sansa ein schmerzendes Auge entfernt und sie gleichzeitig kastriert wurde, durften sie gemeinsam in eine der wenigen Pflegestellen umziehen und gutes Futter und liebevolle Betreuung taten ein Übriges.

So ganz perfekt ist das Leben ja fast nie, zumindest aus Sicht der Menschen. Denn als häufig vorkommende Nebenwirkung ihrer ehemaligen Krankheit ist sie auch auf dem andern Auge blind. Die beiden Schwestern hatten vermutlich einen unbehandelten Katzenschnupfen, vielleicht sogar schon durch die Mutter übertragen. Für Sansa ist ihr Leben derzeit aber perfekt, denn sie kennt nur schwarz und vermisst daher nichts.

Sansa ist etwas ruhiger und vorsichtiger als ihre Schwester, entdeckt alles Neue in der Wohnung nach kurzer Eingewöhnung, spielt altersgemäß mit allem, was dafür gedacht ist oder auch nicht. Außerdem sind Essen, sich Streicheln lassen und Schnurren ganz weit oben auf ihrer To-Do-Liste. Sie ist sehr sozial und mag ihre Katzengesellschaft im gemischten Rudel der Pflegestelle.Menschen mag sie auch sehr und folgt ihnen durch die Wohnung, auf das Sofa und ins Bett. Sollte sie gerade mal nicht wissen, wo ihr Zweibeiner ist, ruft sie, bis sie sich bei ihr melden. Mit Kindern, die sie als Tier und nicht als Spielzeug sehen, kommt sie gut aus.

Und wir glauben, dass Sansas Glücksgeschichte weitergehen wird und dass sie ein eigenes zu Hause bekommt.
Gerne käme sie natürlich mit ihrer Schwester Aria, die derzeit auch hier in der Vermittlung ist. Aber auch eine oder mehrere schon vorhandene Katzen/Kater, die gut sozialisiert sind, wären prima, denn von ihnen könnte sie auch noch einiges lernen.wird. Selbstverständlich wird sie nur in reine Wohnungshaltung vermittelt, daher ist Katzengesellschaft ganz wichtig.

Katzentypisch hätte sie im ein paar Sonderwünsche, aber als Katzenbesitzer ist man das ja gewohnt. In Sansas Fall wäre(n) das Menschen, die etwas vorausschauen und aufpassen, dass ihr nichts passieren kann, Treppen sollten keine offenen Stufen und auf jeden Fall ein sicheres Geländer haben. Auf den Kletterbaum rauf klappt gut, runter benötigt sie (anfangs) vielleicht zwei helfende Hände. Auch wenn sie nichts sieht, ein gesichertes, zu öffnendes Fenster bereichert ihr Leben ungemein (oder gar ein sehr gut!! gesicherter Balkon), denn ihre anderen Sinne sind um so aktiver.

Getreu dem Motto „Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt“ holen Sie sich doch ein Stück Glück ins Haus, denn Sansa gibt ganz viel zurück. Sansa wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, FeLV und FIV negativ getestet und mit blauem Heimtierpass reisen.

Aria, *05/2019 – blind

Unsere schwarze Schönheit ARIA (* 05/2019) wurde zusammen mit ihrer Schwester Sansa in den Straßen Madrids in einem schlechten Zustand gefunden, soweit nicht ungewöhnlich. Die beiden hatten vermutlich einen unbehandelten Katzenschnupfen, vielleicht sogar schon durch die Mutter übertragen. Auch das kommt nicht selten vor. Aber die Mädels hatten das Glück, von einer Frau entdeckt und zu ANAA Madrid gebracht zu werden. Aus den beiden wurden nach ärztlicher Behandlung und einigen guten Portionen Futter in ihrer derzeitigen Pflegefamilie zwei ganz normale Katzen, die gemeinsam mit weiteren jungen Pflegekatzen dort leben. Naja fast normal, denn als häufig vorkommende Nebenwirkung ihrer ehemaligen Krankheit sind sie blind.

Aria ist eine lebhafte und verspielte Katze, die die Wohnung nach kurzer Eingewöhnung erobert und alles als Spielgelegenheit nutzt, was ihr vor ihre kleinen Pfoten kommt. Sie ist selbstsicher und neugierig, klettert sehr gerne. Sie liebt Menschen und zeigt dies auch, indem sie ihrem Menschen durch die Wohnung folgt, auf das Sofa kommt, um sich Streicheleinheiten abzuholen und diese schnurrend genießt. Und Nachts schläft sie auch schon mal auf ihrem Zweibeiner. Sie suchen ein Wärmekissen für die kalten Tage, in denen Sie in Ihrem Homeoffice vor dem PC arbeiten müssen? Kein Problem, Aria kommt auf Ihren Schoß und kuschelt sich dort ein. Mit Kindern, die sie als Tier und nicht als Spielzeug sehen, kommt sie gut aus, genauso wie mit anderen Katzen.

Wie viele unserer Katzen mit Persönlichkeit (hört sich finde ich besser an als Handicap) hätte auch Aria ein paar kleine Sonderwünsche an Sie, außer natürlich tollen Menschen mit Lust und Zeit zum Kuscheln und Knuddeln und vor allem mit gut gefülltem Kühlschrank.
Sie ist sehr neugierig und deshalb sollten Sie etwas vorausschauen und aufpassen, dass ihr nichts passieren kann. Offene Treppen z.B. sind nichts. Und auf den Kletterbaum rauf klappt gut, runter benötigt sie (anfangs) vielleicht zwei helfende Hände. Ansonsten werden Sie wahrscheinlich schnell vergessen, dass Sie eine etwas andere Katze haben, weil sie gar nicht so anders ist.

Auch wenn sie nichts sieht, ein gesichertes, zu öffnendes Fenster bereichert ihr Leben ungemein (oder gar ein sehr gut!! gesicherter Balkon), denn ihre anderen Sinne sind um so aktiver. Dass sie nur in reine Wohnungshaltung vermittelt wird, versteht sich hier von selbst, daher ist Katzengesellschaft ganz wichtig. Gerne käme sie natürlich mit ihrer Schwester Sansa, die derzeit auch hier in der Vermittlung ist. Aber auch eine oder mehrere schon vorhandene Katzen/Kater, die gut sozialisiert sind, wären prima, denn von ihnen könnte sie auch noch einiges lernen.

Aria wird geimpft, gechipt, entwurmt sowie FeLV und FIV negativ und mit blauem Heimtierpass reisen. Altersbedingt ist sie noch nicht kastriert.

Falls Sie noch schwanken, ob eine blinde Katze zu Ihnen passt, fragen Sie mich gerne. In meinem gemischten Rudel leben problemlos blinde und sehbehinderte Katzen, ganz normale Katzen und Hunde zusammen. Ich kann Ihnen gerne bei Ihrer Entscheidung weiterhelfen.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahmen. Gerne rufe ich zurück, wenn Sie mir eine Nachricht hinterlassen, denn wie bei meinen Kolleg/innen erfolgt die Vermittlung in unserer Freizeit und wir sind daher nicht immer sofort erreichbar. Auch auf Emails melde ich mich i.d.R. innerhalb von 24-48 Stunden.

U. Gersema

0152/29258561

ute@anaa-katzen.de

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/