Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Wahnsinn pur: Die primäre Quelle für die Entstehung multiresistenter Keime ist zwar die industrielle Tierhaltung, aber keiner der Politiker oder „Experten“ kommt offensichtlich auf die Idee, einen veganen Lebensstil als kausale Lösung des Problems zu fordern. Man will lediglich unwirksame symptomatische Massnahmen zum Beispiel an Kläranlagen vornehmen, obwohl dadurch nicht die Ursache und nicht die schlimmen Folgen bekämpft werden. Denn die Gülle muss bei diesem Ausmass an „Nutztier“haltung weiterhin in unvorstellbaren Mengen auf Felder und Wiesen verklappt werden. Ohne Antibiotika geht es in der industriellen Tierhaltung nicht. Denn 70 – 80 % aller „Nutztiere“ in der konventionellen und biologischen Tierhaltung sind laut einschlägiger Studien trotz des massenhaften Antibiotikagebrauchs nachweislich krank. Obwohl die meisten Tiere schon im Kindesalter umgebracht werden, würden sie es ohne Antibiotika kaum bis ins Schlachthaus schaffen.

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend grosse Ausmasse angenommen hat.“ – Bertolt Brecht

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/niedersachsen-antibiotikaresistente-keime-in-seen-erkrankungen-moeglich-a-1197056.html

 

Community
Ja Nein