Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Eine gute Sache für Tier und Mensch:

“Die Entscheidung des FBI zielt auch noch in eine andere Richtung. Laut einer psychologischen Studie  der New York State Humane Association, ist Gewalt gegen Tiere eine der ersten Gewalttaten die potentielle Verbrecher begehen. Tatsächlich beginnen fast 70% der Straftäter ihre kriminelle „Karriere“ mit dem Missbrauch von Tieren.

Dr. Harold Hovel, der die Studie leitete erklärt, dass:

Serial killers are closely linked to animal cruelty, so much so that it is exceedingly rare to find one who did not begin his or her career with animal abuse.

(Serienmörder sind so eng mit der Tierquälerei verknüpft, dass es sehr schwer fällt einen Serienmörder zu finden welcher seine „kriminelle Karriere“ nicht mit damit begann.)

Für das FBI, könnten die Tierquäler von heute die Serienmörder von morgen sein. Statistiken über Fälle der Tierquälerei können den Gesetzeshütern also helfen ‘high risk’ Verbrecher ausfindig zu machen.”

Anmerkung: Natürlich wird dies nur eine gute Entscheidung für den Kuscheltierschutz. Würde dies im Sinne aller Tiere gelten, dann müssten 99 % der amerikanischen Bevölkerung als Schwerverbrecher verurteilt werden. Denn die Verbrechen an den “Nutztieren” werden nicht nur von den Leuten der Tierindustrie begangen, sondern auch und vor allem durch die Konsumenten von Fleisch, Fisch, Milch und Eier, die die Verbrechen als Anstifter finanzieren.

http://www.holidogtimes.com/de/riesenneuigkeiten-fuer-tiere-das-fbi-deklariert-tierquaeler-offiziell-als-schwerverbrecher/#gs.KWr21e8

Community
Ja Nein