Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Das sind entscheidende Dinge, die jeder im eigenen Interesse und im Interesse der Gesellschaft beherrschen sollte. Doch wie sieht die Realität aus? Bereitet die Schule auf die wichtigsten Dinge im Leben vor, also wie man sich gesund ernährt, seine Finanzen regelt und wie man Kinder erzieht? Nein, natürlich nicht. Und genau deshalb sind die meisten Menschen den Manipulationen der Industrie und ihrer Lobbyisten hilflos ausgeliefert. Wie kann es sonst sein,….

….dass Milch und Fisch in der Bevölkerung als gesund gelten, obwohl das Gegenteil der Wahrheit entspricht?

….dass eine gesunde vegane Ernährung für Kinder als Mangelernährung gilt, obwohl sie die einzig wirklich gesunde Ernährung für Kinder ist?

….dass die Gesundheit der Menschen ganz überwiegend durch ernährungsbedingte Krankheiten als Folge des Konsums von Tierprodukten bedroht ist und tatsächlich die meisten Menschen daran leiden und sterben?

….dass Menschen so oft den teilweise schädlichen Empfehlungen der Banken und Versicherungen Glauben schenken?

….dass Menschen nicht wissen, wie sie am besten ihr Geld anlegen und immer wieder auf Anlagebetrüger hereinfallen?

….dass viele Eltern mit der „Erziehung“ ihrer Kinder überfordert sind und es zum Schaden der Kinder oft ganz damit sein lassen?

…dass viele Kinder keinen Respekt mehr vor Lehrern, Polizisten und älteren Menschen haben?

Daher ist der Diskussionsanstoss der 17-jährigen Naina sehr zu begrüssen.

http://www.welt.de/vermischtes/article136349928/Schuelerin-loest-mit-Tweet-Bildungsdebatte-aus.html

Community
Ja Nein