Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

DGE: „Wählen Sie überwiegend pflanzliche Lebensmittel.“

Kommentar: Falsch. Richtig ist es, NUR pflanzliche Nahrungsmittel zu essen, denn es gibt keinen vernünftigen Grund, gesundheitsschädliche Tierprodukte zu wählen.

DGE: „Essen Sie Milch und Milchprodukte wie Joghurt und Käse täglich, Fisch ein- bis zweimal pro Woche. Wenn Sie Fleisch essen, dann nicht mehr als 300 bis 600 g pro Woche. Milch und Milchprodukte liefern gut verfügbares Protein, Vitamin B2 und Calcium. Seefisch versorgt Sie mit Jod und fetter Fisch mit wichtigen omega-3 Fettsäuren. Fleisch enthält gut verfügbares Eisen sowie Selen und Zink.“

Kommentar: Milch, Milchprodukte und Fisch sind genau die Produkte, die von allen Nahrungsmitteln die höchsten Konzentrationen krebsauslösender Umweltgifte enthalten. Diese den Menschen zu empfehlen, ist so unsinnig, dass einem beim Lesen der Atem stockt. Auch Fleisch wurde von der Weltgesundheitsorganisation WHO als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft. Die Begründung der Empfehlung dieser gesundheitsschädlichen Nahrungsmittel erstaunt und schockiert wegen der Absurdität, da diese Stoffe reichhaltig in pflanzlichen Nahrungsmitteln und Algen enthalten sind: Protein, Vitamin B2, Calcium, Jod, omega-3 Fettsäuren, Eisen sowie Selen und Zink.

Studien Milch: https://www.provegan.info/de/studien/studien-milch/

Studien Fisch: https://www.provegan.info/de/studien/studien-fisch/

Studien Fleisch: https://www.provegan.info/de/studien/studien-fleisch/

Die Wahrheit über Milch: https://www.provegan.info/de/infothek/milch/

Krebserregende Umweltgifte in Nahrungsmitteln: https://www.provegan.info/de/infothek/aktuelles/umweltbundesamt-die-aufnahme-der-krebserregenden-umweltgifte-dioxin-und-pcp-durch-den-menschen-erfo/

Wir sollten auch nicht die unvermeidliche Gewalt und die Grausamkeiten gegenüber Tieren vergessen, die Folge dieser ungesunden Nahrungsmittel sind.

DGE: „Bevorzugen Sie pflanzliche Öle wie beispielsweise Rapsöl und daraus hergestellte Streichfette.“

Kommentar: Das ist falsch. Industriell hergestellte Öle und Fette sind gesundheitsschädlich. Gesund sind dagegen die natürlichen unverarbeiteten fettreichen Nahrungsmittel wie Nüsse, Samen usw.

Zu den Gesundheitsgefahren von Ölen und Fetten: https://www.provegan.info/de/infothek/aktuelles/auch-pflanzenoele-pflanzenfette-sind-nicht-gut-fuer-die-gesundheit/

Der massive Unfug innerhalb der DGE-Regeln: https://www.dge.de/fileadmin/public/doc/fm/10-Regeln-der-DGE.pdf

Hier die wissenschaftlich fundierten 7 Regeln der gesunden Ernährung: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/7-regeln-einer-gesunden-veganen-ernaehrung/

Diesen Beitrag als Podcast anhören

 

Community
Ja Nein