Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Die wissenschaftlichen Fakten entlarven die Lüge:

  1. Nur eine falsch durchgeführte vegane Ernährung ist schädlich

Selbstverständlich schrumpft das Gehirn bei einer falsch durchgeführten veganen Ernährung ohne Vitamin B12, aber doch nicht bei einer korrekt durchgeführten veganen Ernährung! So aber stellt die Aussage eine widerliche Lüge und Hetze gegen die gesunde vegane Ernährung dar, die in Tat und Wahrheit die gesündeste Kost auch für Kinder ist.

  1. Die wissenschaftliche Forschung zeigt, dass vegan ernährte Kinder eine besonders hohe Intelligenz aufweisen

– In einer niederländischen Studie wurden vegan- und vegetarisch-makrobiotische Kinder im Alter von 4 – 5 Jahren untersucht.

Ergebnis: Der durchschnittliche IQ aller Kinder lag bei 126, war also weit überdurchschnittlich

Referenz: Herens et al. (1992) Nutrition and mental development of 4-5-year-old children on macrobiotic diets. J. Hum. Nutr. Diet. 5:1-9

– In einer amerikanischen Untersuchung wurden im Jahr 1980 vegetarische und vegane Kinder im Alter von 2 – 8,4 Jahren hinsichtlich Intelligenz untersucht. Damals wollte man das Vorurteil bestätigen, dass eine vegetarische und erst recht vegane Ernährung der Gehirnentwicklung schaden. Ebenso wie bei anderen Studien stellte sich aber heraus, dass vegetarisch und insbesondere vegan ernährte Kinder über eine weit überdurchschnittliche Intelligenz verfügen. Ergebnisse:

  • Der durchschnittliche IQ aller Kinder lag bei 116, war also überdurchschnittlich
  • Der IQ der veganen Kinder war höher als der der vegetarischen Kinder
  • Bei den veganen Kindern lag er bei 119

Die Autoren der Untersuchungen kamen zu dem Schluss, dass die überdurchschnittliche geistige Entwicklung der Kinder sowohl auf das pädagogische Niveau der Eltern als auch auf die Ernährung zurückzuführen sei.

Referenz: Dwyer et al. (1980) Mental age an IQ of predominantly vegetarian children. J. Am. Diet Assn. 76:142-147

– Dr. med. Michael Greger stellt Studien vor, die den Zusammenhang zwischen Intelligenzentwicklung und Ernährung bei Kindern untersuchten: https://www.youtube.com/watch?v=kLfmjU_Lt7g

Ergebnis: Vegan ernährte Kinder haben den höchsten IQ

  1. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Tierprodukte dem Gehirn schaden

– Quecksilberbelastung durch Fisch bei Kindern

In einer Studie der Universität Barcelona fand sich ein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Quecksilberkonzentration in den Haaren und dem Fischkonsum. Bei den Kindern, die mehr als viermal pro Woche Fisch verzehrten, waren die Quecksilberkonzentrationen in den Haaren fast dreimal höher als bei den Nichtfischessern. Neugeborene von Müttern, die zweimal oder öfter pro Woche Fisch verzehrten, wiesen fast dreifach höhere Quecksilberwerte auf als Neugeborene von Frauen, die kaum Fisch gegessen hatten.

Referenz: Diez S et al: Prenatal and early childhood exposure to mercury and methylmercury in spain, a high-fish-consumer country; Arch Environ Contam Toxicol., 2009 Apr; 56(3): 615-22

– Fisch, Quecksilber und Hirnentwicklung

Wissenschaftler der Universität Granada in Spanien untersuchten den Einfluss einer Quecksilberbelastung auf die geistige Leistungsfähigkeit bei Vorschulkindern im Alter von 4 Jahren. Die Quecksilberkonzentrationen waren mit einem hohen Verzehr von Fisch assoziiert, mit dem Wohnort, mit dem Alter der Mutter und passivem Rauchen. Die Quecksilberkonzentrationen in den Haaren korrelierten mit einer Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit, insbesondere mit dem Gedächtnis und der sprachlichen Ausdrucksfähigkeit.

Referenz: Freire C et al: Hair mercury levels, fish consumption, and cognitive development in preschool children from Granada, Spain; Environ Res. 2009 Nov 10

– Fischkonsum verursacht Schrumpfung des Gehirns

Schon geringer Fischverzehr während der Schwangerschaft beeinflusst die fötale Hirnentwicklung, nachweisbar an einer deutlich verringerten Grösse des Gehirns beim Neugeborenen.  Dr. med. Michael Greger stellt die Studie vor: https://www.youtube.com/watch?v=3l9T9t4s3uk

– Wissenschaftler untersuchten die Auswirkung von Ernährung auf die Hirnleistung Jugendlicher

Bei 14-jährigen Jugendlichen wurden die Ernährungsgewohnheiten untersucht und drei Jahre später im Alter von 17 Jahren mit der kognitiven Leistungfähigkeit des Gehirns verglichen. Dabei zeigte sich, dass die „Western-Diet-Ernährung“ mit einer hohen Aufnahme von rotem Fleisch und Fleischprodukten, Milchprodukten, Softdrinks und gebratenen Speisen, mit einer verminderten kognitiven Leistungsfähigkeit verbunden war. Eine vermehrte Zufuhr von Obst und grünem Gemüse zeigte dagegen eine positive Auswirkung auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns.

Referenz: Nyaradi A et al.: Prospective associations between dietary patterns and cognitive performance during adolescence; J Child Psychol Psychiatry. 2014 Feb 13

– Studie: Die westliche Ernährungsweise verschlechtert die Hirnleistung

Die westliche Ernährungsweise „Western Diet“ mit einer hohen Zufuhr gesättigter Fette, Tierprodukten und raffiniertem Zucker kann verschiedene Hirnsysteme schädigen. Wahrscheinlich trägt die westliche Ernährungsweise auch zur Entwicklung neurodegenerativer Erkrankungen bei.

Referenz:
Francis´H, Stevenson R et al.: The longer-term impacts of Western diet on human cognition and the brain; Appetite. 2013 Jan 3.

– Demenz (Schwachsinn, Intelligenzdefekt)

Amerikanische Studien ergaben, dass Personen, die Fleisch, Geflügel und Fisch verzehren, ein mehr als doppelt so hohes Risiko haben, eine Demenzerkrankung zu entwickeln. Langjährige Fleischesser haben sogar ein mehr als dreimal so hohes Risiko für eine Demenz.

Referenz: Geim P, Beeson WL, Fraser GE. The incidence of dementia and intake of animal products: Preliminary findings from the Adventist Health Study. Neuroepidemiology. 1993;12:28-36.

Fazit: Die Wissenschaft entlarvt die Lüge von Bild und Kinderarzt Claßen klar. Das Schlimme ist allerdings, dass der gewöhnliche Bild-Leser den Schwachsinn glaubt, weil er den Arzt Claßen als kompetent in Ernährungsfragen einschätzt. Die tatsächlichen wissenschaftlichen Fakten kennt und erfährt er normalerweise nicht.

http://www.bild.de/bild-plus/ratgeber/kind-familie/ernaehrung/ernaehrung-von-kindern-geschrumpftes-hirn-durch-veganismus-47803082,view=conversionToLogin.bild.html

Community
Ja Nein