Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Die ausgebeuteten menschlichen Sklaven ermorden in dieser Verbrechenshölle die ausgebeuteten Tiersklaven. Und wer finanziert dieses System der Massenverbrechen? Omnivore und Vegetarier. Warum Vegetarier? Wegen Vegetariern werden auch Kälber, Kühe, Küken und Legehennen geschlachtet. Noch Fragen?

Die Journalistin Anne Kunze hat das verbrecherische System in der Tierwirtschaft exzellent beschrieben und erhielt dafür den Herbert-Riehl-Heyse-Preis 2015. Die Süddeutsche Zeitung schrieb dazu:

Die 34-jährige Journalistin erhält die Auszeichnung für ihren Text „Die Schlachtordnung“, der am 11. Dezember 2014 im Wirtschaftsteil der Wochenzeitung erschienen ist. Kunze schreibt zu sozialen, ökonomischen und ökologischen Themen. Ihr preisgekrönter Text beschreibt in ebenso furioser wie beklemmender Weise die Ausbeutung der Arbeiter in der Fleischindustrie. Ihr Text sei, so die Jury, ein Beispiel für „eindringlichen, unter die Haut gehenden Journalismus“. Es sei ein Text, „der den Leser umtreibt“ und der die Politik umtreiben müsse. Der Preis wird am 30. April im Foyer des Verlagshauses der SZ in München verliehen.

Hier der Artikel „Die Schlachtordnung“ von Anne Kunze:

http://www.zeit.de/2014/51/schlachthof-niedersachsen-fleischwirtschaft-ausbeutung-arbeiter

http://www.zeit.de/2014/51/schlachthof-niedersachsen-fleischwirtschaft-ausbeutung-arbeiter/seite-2

http://www.zeit.de/2014/51/schlachthof-niedersachsen-fleischwirtschaft-ausbeutung-arbeiter/seite-3

http://www.zeit.de/2014/51/schlachthof-niedersachsen-fleischwirtschaft-ausbeutung-arbeiter/seite-4

Community
Ja Nein