Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Mail an ProVegan:

Betreff: Unsicherheiten

Nachricht:

Hallo liebes ProVegan-Team,

ich verfolge euren Newsletter stetig. Ich bin nun jetzt ca. 2 bis 3 Jahren Veganerin. Nur habe ich zur Zeit immer aufkeimende Zweifel und Unsicherheiten, ob ich mich den schon richtig ernähre und meinen Nährstoffbedarf ausreichend abdecke. Wie weiss ich, ob ich auf dem richtigen Weg bin, was wären die ersten Anzeichen, dass mir was fehlt, auf was sollte ich wirklich achten, dass mich keine Mangelerscheinung plagt und was könnten Sie mir empfehlen, dass ich meine Werte in den Griff bekomme (Buch, Kochbuch, Infos, Ärzte,…).
Über eine Antwort freue ich mich.

glg
Jasmin M…., treuer Fan

Meine Antwort in wirklich tiefer Verzweiflung:

Hallo Frau M….,

leider hat die Tierindustrie in Ihnen offensichtlich ein Opfer gefunden, bei dem die manipulierende Propaganda über vermeintliche Mängel bei veganer Ernährung leider wieder einmal auf fruchtbaren Boden gefallen ist.

  1. Wenn Sie sich an die 7 Regeln halten, dann können keine Mangelerscheinungen auftreten: http://www.provegan.info/index.php?id=234&L=0
  2. Wenn Sie Bedenken haben oder sich bisher nicht an die 7 Regeln gehalten haben, dann lassen Sie sich ärztlich auf Mängel untersuchen.
  3. Während wissenschaftliche Studien renommierter Wissenschaftler führender Universitäten eindeutig ergeben, dass Milchprodukte und Fisch höchst gesundheitsschädlich sind, gelten diese in der Bevölkerung dank der perfiden Manipulationen der Tierindustrie sogar als sehr gesund und der Veganismus als Mangelernährung. Das ist alles unfassbar.

Mit den besten Grüssen
Ernst Walter Henrich

Community
Ja Nein