Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Jeden Tag erfahre ich von extremsten Tierquälereien. Wenn man meint schon alles gesehen zu haben, dann erfährt man leider, dass es für Menschen einfach keine Grenzen gibt. Dies gilt sowohl für die industrielle Tierquälerei als auch für die Tierquälereien im Privatbereich. Ich denke bei diesen Gelegenheiten immer an die Aussage des erfahrenen Kriegsjournalisten Dr. Peter Scholl-Latour: „Der Mensch ist von Natur aus böse … und er bedarf der Gnade oder der Zucht, nicht um gut, sondern um erträglich zu werden.“ In den letzten Jahren spielen die (a)sozialen Medien leider eine verheerende Rolle. Die dort verbreitete Welle an Hass und Gewalt enthemmt die Leute und stachelt die Menschen an, die Abscheulichkeiten noch zu steigern.

Wo soll das alles hinführen? Völlig entfesselte Gewalt gegen Tiere und Menschen, Zerstörung von Klima und Umwelt, skrupelloses Desinteresse an den weltweit an Hunger sterbenden Kinder und Erwachsenen, völlig enthemmtes Profitstreben mit unzähligen Opfern, religiös entfachte Geisteskrankheiten, Empathielosigkeit, sinkende Intelligenz, Epidemien chronischer selbstverursachter Erkrankungen, korrupte Politik, morallose Politiker, ahnungslose Presse usw. Es sagt schon genug über den Zustand der Gesellschaft aus, wenn man sich einmal die gewählten Politiker anschaut. Die Menschheit bereitet ihren eigenen Untergang vor. Die wenigen Vernünftigen werden es kaum verhindern können.

https://www.hna.de/welt/welpe-in-mikrowelle-gesteckt-unfassbare-tat-in-lurgan-zr-9610954.html

Diesen Beitrag als Podcast anhören

 

Community
Ja Nein