Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

„Normalität, Mainstream, Maß und Mitte: Das verspricht dagegen ein reibungsarmes Fortkommen.“

„Doch genau das ist das Problem. Denn die Kollateralschäden dieses Lebensstils, nach denen wir nicht fragen, sind extrem.“

Anmerkung: Dabei sollte man sich einmal klar machen, woraus genau „Normalität, Mainstream, Maß und Mitte“ besteht: Massenhafte Ausbeutung, Versklavung, Vergewaltigung und Ermordung von Tieren, Vergiftung der Umwelt, Klimawandel, Hungertod von 6.000 – 43.000 Kindern an jedem Tag. Der Irrsinn ist schon längst zur Normalität geworden, so wie ich es schon vor Jahren kurz zusammengefasst habe: https://www.provegan.info/de/basisinformationen/konsum-von-tierprodukten-und-die-folgen-uebersichtsschaubild/

Die Antwort der Ministerin (im Artikel zu lesen) erstaunt nicht wirklich. Sie zeigt nur die moralische Verwahrlosung grosser Teile des politischen Betriebs.

https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/19232-rtkl-tierproduktion-duerfen-wir-tiere-toeten-das-antwortet-die

 

Community
Ja Nein