Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

„Als Ursachen für die Bodenerosion nennen die Forscher nicht nachhaltige, intensive Landnutzung. Es wird zum Beispiel zu viel Vieh auf zu geringer Fläche gehalten, Wälder werden zugunsten weiterer Acker- und Weideflächen gerodet und Äcker mit schädigenden Methoden bearbeitet.“

„Belastend sind auch das Wachstum der Weltbevölkerung und der zunehmende Appetit auf Fleisch und Milch in Entwicklungsländern. Diese Lebensmittel erfordern relativ viel Fläche in der Produktion.“

Anmerkung: Alles läuft genau in die Richtung von Prof. Fenner, dass die Menschheit in 100 Jahren durch den Klimawandel und die Überbevölkerung ausgelöscht sein wird – er hält die Entwicklung für irreversibel. (Siehe zu Fenner auch: http://churchandstate.org.uk/2015/06/humans-will-be-extinct-in-100-years-says-eminent-scientist/)

http://www.welt.de/wissenschaft/article152202371/Ein-Drittel-des-Ackerlandes-weltweit-ist-gefaehrdet.html

Community
Ja Nein