Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
  • „Im Durchschnitt werden Kühe schon nach zwei bis drei Jahren im Melkstand geschlachtet, weil sie krank und aus Erschöpfung nicht wieder tragend werden.“
  • „Für einen Milchbauern ist es unwirtschaftlich, sich sorgfältig um die Bullenkälber zu kümmern und gutes Futter und teure Medikamente für sie zu kaufen.“
  • „Die Agrarindustrie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur optimiert, sie produziert auch immer mehr Ausschuss. Nichts zeigt das besser als die hochgezüchteten Turbo-Tiere. Es gibt Sauen, die 16 Ferkel bekommen, allerdings nur zwölf Zitzen haben. Es gibt Kühe, die 12.000 Liter Milch im Jahr geben – doch für die mageren männlichen Kälber gibt es keine Verwendung mehr.“

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/tierhaltung-die-milchindustrie-entsorgt-maennliche-kaelber-a-1029612.html

„Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben.“

Mark Twain

Community
Ja Nein