Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Die Tierrechts-Aktivisten von „Tomma burar“ („Leere Käfige“) befreiten einen Fisch aus einer Fischfarm, um ein öffentliches Zeichen gegen die Ausbeutung, Versklavung und Ermordung von empfindsamen Tieren zu setzen. Es ist gerade bei Fischen wichtig, ein solches Zeichen zu setzen, weil Fische vielfach nicht als fühlende Lebewesen angesehen werden. Ihre gängige Ermordung durch langsames Ersticken oder ihr langer verzweifelter Todeskampf am Angelhaken sind extrem widerliche und barbarische Praktiken, die an Grausamkeit nicht zu übertreffen sind. Jeder Fischesser macht sich dieser grausamen Barbarei gegenüber empfindsamen Mitgeschöpfen schuldig. Da heutzutage so gut wie jeder Fisch mehr oder weniger stark mit Giften belastet ist, gehört schon ausser einer fehlenden Empathie eine ordentliche Portion Ignoranz oder Dummheit dazu, Fisch zu essen.

Video der Befreiung:
https://www.youtube.com/watch?v=C81QDuW2Jtk&feature=youtu.be

Studien über die gesundheitlichen Auswirkungen von Fisch: http://www.provegan.info/de/studien/kategorie/studien-fisch/

Community
Ja Nein