Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Letztlich ist der Artikel lediglich eine Werbung für ein Buch eines Wirtschaftsprofessors, der über einen medizinischen Sachverhalt schreibt.

Deshalb überrascht auch nicht, dass lediglich bereits bekannte Erkenntnisse im Artikel thematisiert werden: Nur pflanzliche Nahrungsmittel wirken gegen das Alter, ausser Lachs. Das Empfehlen von Lachs überrascht allerdings sehr, da Lachs bekanntlich hoch mit Giften belastet ist. Hier wird einfach das bekannte unhaltbare Vorurteil übernommen, dass Fisch gesund sei. Loben muss man allerdings, dass das Märchen von den gesunden Milchprodukten nicht verbreitet wird.

Liste der genannten positiven Nahrungsmittel:

„Walnüsse, Cashewnüsse, Haselnüsse
Leinsamen, Chia-Samen, Haferflocken, Hafersamen
Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Apfel
Rote Bete, Chinakohl, Weißkohl, Rotkohl, Avocado, Mangold
Chili, Ingwer, Pfeffer, Kurkuma, Knoblauch, Zwiebel
Frische Kräuter wie Dill, Petersilie, Koriander
Lachs, Kakao (dunkle Schokolade)“

Eine wichtige Passage enthält der Artikel allerdings:

„Es geht nicht nur darum, was wir essen, sondern auch darum, wie viel und wann wir essen. Disziplinübergreifend beschäftigen sich Forscher mittlerweile mit den Effekten von “Dinner-Cancelling” und anderen Formen des Kurzzeitfastens. Klar ist: Eine gewisse Kalorienreduktion und bestimmte Phasen, in denen wir nicht essen, haben positive Auswirkungen auf den Stoffwechsel und können zur Erhöhung der Lebenserwartung beitragen. Versuchen Sie deshalb, in dieser Woche in jeden 24-Stunden-Tag möglichst lange Esspausen einzubauen. ….. Es gilt heute jedenfalls nicht mehr als gesund, viele Zwischenmahlzeiten zu sich zu nehmen.“

Anmerkung: Ich halte das Konzept des „Intermittent Fasting“ für sehr interessant, bei dem man nur noch eine oder zwei (grosse) Mahlzeiten pro Tag zu sich nimmt. So hat man ausreichende essensfreie Perioden, in denen sich eine positive Stoffwechsellage hinsichtlich der Hormone HGH, IGF-1 und Insulin aufbauen kann. Ein interessantes Interview dazu: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/intervallfasten-nach-zwei-wochen-ist-der-hunger-weg-a-1136191.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/verjuengungstraining-futter-fuer-die-zellen-a-1155071.html

Community
Ja Nein