Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Im Augenblick haben wieder Ernährungsbetrüger in den Medien Hochkonjunktur. Aus Dummheit oder wider besseren Wissens wird gebetsmühlenartig behauptet, dass die vegane Ernährung angeblich eine „Mangelernährung“ sei und sie deshalb bei Schwangeren und Kindern ungeeignet sei. Nichts könnte aber aus medizinischer Sicht weiter von der Wahrheit entfernt sei. Interessanterweise wird von den Ernährungsbetrügern sogar behauptet, dass es in veganer Ernährung an Folsäure mangeln würde. Dabei ist es so, dass bei omnivorer Ernährung es an Folsäure mangelt. Dies ist ja auch der Grund dafür, warum jeder Schwangeren Folsäure als Nahrungsergänzung empfohlen werden, um bei dem sich entwickelnden Kind Missbildungen zu verhindern. Dagegen ist eine gesunde vegane Ernährung mit einem hohen Rohkostanteil eine üppige Quelle für Folsäure. Trotzdem wird von den Ernährungsbetrügern das Gegenteil behauptet. Wenn Sie also so einen Unsinn lesen, dann wissen Sie genau, was Sie von dieser Nachrichtenquelle, diesem Journalisten und dem vermeintlichen „Ernährungsexperten“ zu halten haben! Weitere Infos zur Folsäure hier:
http://www.swissveg.ch/folsaeure

Community
Ja Nein