Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Diesen Aussagen stimme ich zu 100 % zu:

„Nach meiner Einschätzung ist der klassische Tierschutz gescheitert. Denn scheinbare Erfolge der Tierschutzbewegung gingen mit einer Eskalation der Tierausbeutung über die letzten 100 Jahre einher. Womöglich geht es so weit, dass der Tierschutz sogar die Ausdehnung der Tierausbeutung flankiert, indem er mithilft, die Idee einer verantwortungsvollen Tierhaltung im Bewusstsein der Menschen zu verankern.“

„Der konsequente Einsatz für die vegane Lebensweise ist nach meiner Überzeugung der einzig mögliche Weg, um für Tiere und Menschen nachhaltige Veränderungen zu erreichen und eine im positiven Sinne menschenwürdige Gesellschaft zu schaffen, die nicht im vergossenen Blut der unnötig für unsere Ernährung getöteten Tiere watet. Der veganen Ernährung von Schwangeren, Stillenden und Kindern kommt dabei zentrale Bedeutung zu bei der Entstehung einer neuen Generation veganer Menschen, die bereits von den ersten Tagen ihres Lebens die Erfahrung machen konnte, dass das Leben, was nur durch Ernährung möglich ist, nicht an Tod und Vernichtung gekoppelt sein müssen.“

Fragwürdiger Tierschutz: IKEA gibt Preis zurück

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein