Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

„Fleischessen und der Konsum von Milchprodukten, Eiern, Fisch hat doch nichts mehr mit persönlicher Freiheit zu tun. Wir dürfen nicht die Freiheit haben, die Welt zu ruinieren!“

Wem diese Aussage nicht einleuchtet, der kann die weiteren Erklärungen dazu hier finden:

  1. Dass Fleisch-, Milch- und Eierkonsum Milliarden von Tierleichen jährlich hinterlässt, dürfte jedem klar sein:
    http://www.provegan.info/de/vegan/fuer-tierschutz-und-tierrechte/
  2. Dass täglich ca. 40.000 Kinder an Hunger sterben, während ca. 40 % der weltweit gefangenen Fische, ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und ca. 90 % der weltweiten Sojaernte an die „Nutztiere“ der Fleisch- und Milchindustrie verfüttert werden, was zum grossen Teil sogar aus den „Hungerländern“ stammt, dürfte mittlerweile auch bekannt sein. 80% der hungernden Kinder leben in Ländern, die einen Nahrungsüberschuss produzieren, doch die Kinder bleiben hungrig und verhungern, weil der Getreideüberschuss an Tiere verfüttert bzw. exportiert wird:
    http://www.provegan.info/de/vegan/fuer-menschenrechte/
  3. Dass der Konsum von Fleisch, Milch und Eiern mindestens 51% der weltweiten von Menschen ausgelösten Treibhausgasemissionen verursacht und somit den Klimawandel bzw. die Klimakatastrophe auslöst und damit die Existenzgrundlagen nachfolgender Generationen zerstört, ist weniger bekannt, aber Realität:
    http://www.provegan.info/de/vegan/fuer-klima-und-umweltschutz/

Die Aussage von Hagen Rether finden Sie hier im Video: https://www.youtube.com/watch?v=nCF20xFqUF0

Community
Ja Nein