Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

In dem Artikel fällt besonders auf, dass anscheinend kein Argument zu absurd und zu schwachsinnig ist, die Lustmorde der Jäger zu rechtfertigen:

„Hege umfasse alles, was den Tieren am Ende nutze, dazu gehöre aber auch der Abschuss“

Da staunt man fassungslos. Der Mord nutzt dem Mordopfer. Die Körperverletzung nutzt dem Verletzten. Die Hetze nutzt dem Mobbingopfer. Die Vergewaltigung nutzt dem Vergewaltigungsopfer, der Kindesmissbrauch nutzt dem Kind usw. Die Liste der Absurditäten ließe sich beliebig fortsetzen. Nur behauptet normalerweise niemand solche Absurditäten. Nur Jäger und Kirche sind sich nicht zu schade zu behaupten, dass den ermordeten Tieren der Abschuss nutze.

https://www.waz.de/staedte/heiligenhaus/jaeger-und-kirche-verteidigen-hubertusmesse-vor-tierschuetzern-id212435533.html

Guter Kommentar dazu:

https://wolodja51.wordpress.com/2017/11/11/kirche-verteidigt-hubertusmesse-vor-tierschuetzern/

 

 

Community
Ja Nein