Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

„Denn jeder schimpft heute auf die Billigwaren aus dem Supermarkt – als ob Probleme mit Tierschutz und Tierrechten für teurere Produkte nicht gälten.“

„Man distanziert sich von den Tierprodukten, die man tatsächlich fast täglich isst, und tut, als konsumierte man etwas Besseres – was aber gar nicht besser für die Tiere ist. Auch Bio-Freilandhennen leben in Gruppen zu tausenden; auch Bio-Masthühnchen brechen vor Masse fast zusammen. Auch Bio-Kälber und Bio-Ferkel werden von ihren Müttern getrennt. Und ob Supermarkt oder bio, ob billig oder mit viel Slow-Food-Heiteitei: All jene, deren Muskeln, Fettdepots und Sehnen da verzehrt werden, waren noch nicht mal ausgewachsen, als sie zum letzten Mal auf den Transporter geladen wurden, und sind nun tot.“

http://www.fr.de/kultur/unter-tieren-veganismus-statt-bio-ferkel-a-1479315

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein