Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Immer wieder erreichen mich Anfragen wegen Soja. Dauernd werden Menschen verängstigt, weil sie Negatives über Soja von selbsternannten Pseudoexperten gelesen oder in Videos gehört haben. Deshalb hier meine Stellungnahme zu Soja, die den Stand der aktuellen Wissenschaft wiedergibt.

Zusammenfassung: Soja ist gesund, man sollte nur nicht jeden Tag und zu viel Sojaprodukte zu sich nehmen.

Die in Soja enthaltenen nur äusserst schwach wirksamen Phytoöstrogene haben nach dem derzeitigen Stand der seriösen wissenschaftlichen Forschung keine gesundheitsschädlichen Wirkungen. Wer allerdings überempfindlich auf Soja reagiert, sollte darauf verzichten. Vereinzelt klagen Männer aufgrund des Genusses von grossen Mengen an Sojaprodukten über die Entwicklung einer Gynäkomastie (Brustentwicklung). Diese Männer sollten tatsächlich weitgehend auf Soja verzichten. Diese Reaktion scheint aber auf einer besonderen Empfindlichkeit zu basieren und sehr selten zu sein. Eine gesunde abwechslungsreiche vegane Ernährung ist ohne Verlust an Vielfalt auch ohne Soja möglich. Der Verzehr von Fleisch und Milchprodukten stellt ein sehr viel höheres Risiko für eine Gynäkomastie dar.

Eine Bitte: Wenn Sie den selbsternannten Gurus, die Soja ohne Sinn und Verstand verteufeln, Glauben schenken, so ist dies Ihr gutes Recht, auch wenn es mit der wissenschaftlichen Faktenlage nicht zu vereinbaren ist. Sie können ohne weiteres auf Sojaprodukte verzichten. Bitte verängstigen Sie aber hier nicht durch irreführende Postings mit negativen Aussagen über Soja die Menschen!

Community
Ja Nein