Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

In der Wahlarena machte eine Bürgerin mit einer klugen Frage darauf aufmerksam, dass die Tierversuchszahlen ansteigen und dass Milliarden in die unsinnige und unmoralische Tierversuchsforschung fliessen, die alternative tierversuchsfreie Forschung aber völlig vernachlässigt wird. Kanzlerin Merkel hatte keinerlei Kenntnisse zu dieser Thematik. Wie kann das sein, dass die Politik keine Ahnung von einem Thema hat, dass so viele Steuergelder verschlingt? Das ist einfach unfassbar.

Dies zeigt einmal mehr, wie es in der Politik läuft. Interessengruppen und Lobbyisten beherrschen die Politik und damit das Land. Die Politiker selbst interessieren sich – zumindest mehrheitlich – nur für ihren Machterhalt und ihre finanzielle Absicherung. Wie recht hatte doch der Wirtschaftsjournalist Gabor Steingart, der Herausgeber des Handelsblatts, als er in seinem Buch “Weltbeben” schrieb: “Die meisten Abgeordneten wollen gar nicht gestalten, sondern über die Runden kommen. Sie bereiten nicht die nächste Reform zur Verbesserung des Lebens in Deutschland vor, sondern nur ihre Aufstellung für die Landesliste, ihre Nominierung für den Rundfunkrat oder die Übernahme des Vorsitzes einer Kommission zur Bildung einer Kommission. Alles sieht nach Politik aus, aber oft geht es um nicht viel mehr als private Vorteilssicherung.”

Einige Zitate zu Tierversuchen:

„Die Vivisektion(=Tierversuch) ist das schwärzeste aller schwarzen Verbrechen.“ – Mahatma Gandhi

„Der Mensch ist keine 70-Kilogramm-Ratte“, sagt der Toxikologe Prof. Dr. Thomas Hartung, wenn er über Tierversuche spricht.

„Egal, ob Sie mit Mäusen, Hunden oder Affen experimentieren, die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf den Menschen ist nicht gegeben.“ – Dr. Dr. Christopher Anderegg (ehemaliger Tierexperimentator)

„99,7 % der Tierversuche sind nicht auf den Menschen übertragbar.“ – Prof. Dr. Tony Lindl

„Wer nicht davor zurückschreckt, Tierversuche zu machen, der wird auch nicht zögern, darüber Lügen zu verbreiten.“ – George Bernard Shaw, Nobelpreisträger

„Tierversuche dienen in erster Linie dazu, „wissenschaftliche“ Arbeiten zur Förderung der eigenen Karriere skrupellos zu generieren und um Steuergelder als Forschungsgelder von strohdummen Politikern zu erhalten, die denken, dass Tierversuche notwendig seien.“ – Dr. Ernst Walter Henrich

Ab der 50. Minute sehen Sie die kluge Frage der Bürgerin und die totale Ahnungslosigkeit der Kanzlerin Merkel:

http://www.ardmediathek.de/tv/ARD-Sondersendung/Die-Wahlarena-mit-Angela-Merkel/Das-Erste/Video?bcastId=3304234&documentId=45842254

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein