Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo
Kategorie: Umweltzerstörung

„UN-Weltwasserbericht: Klimawandel sorgt für Wassermangel“

„Der weltweite Wasserverbrauch ist nach UN-Angaben sechs Mal so hoch wie noch vor 100 Jahren. Gleichzeitig hätten 2,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Der Klimawandel verschärfe die Lage noch.“ Anmerkung: Für die „Erzeugung“ von einem... mehr lesen

Kurze Analyse: Das mehrfache Versagen in der Corona-Krise und die Konsequenzen daraus

Es gab aus meiner Sicht nur zwei vernünftige Vorgehensweisen gegen das Corona-Virus: Man geht so strikt wie in China vor und riegelt alles für eine kurze Zeit ab, was offensichtlich in China Erfolg hatte. Diese Chance wurde aber verpasst und steht jetzt nicht mehr zur... mehr lesen

Studie: Fisch enthält 283 Mal mehr Parasiten als noch vor 6 Jahrzehnten

Fische, die für Sushi verwendet werden, ebenso wie andere Meereslebewesen enthalten 283-mal mehr Parasiten als in den 1960er Jahren. Dies geht aus einer in der Fachzeitschrift Global Change Biology veröffentlichten Übersicht hervor. Die Wissenschaftler überprüften die... mehr lesen

„Mehrere Wissenschaftler der EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) fordern, die Prüfung von Umweltrisiken durch Pflanzenschutzmittel zu reformieren“

Anmerkung: So lange die Landwirtschaft nicht auf Bio umgestellt wird, geht die Katastrophe weiter. Auch mit 100 % biologischer Landwirtschaft können alle Menschen ernährt werden, wenn der Futtermittelanbau für die industriellen Tierhaltung gestoppt wird. Nur dem... mehr lesen

„Niedersachsens Landesregierung denkt darüber nach, Wiesenschnacken mit einem Insektizid zu bekämpfen“

„Das Gift mit der Produktbezeichnung „Steward“ hätte fatale Auswirkungen auf die ohnehin bedrohten Wiesenvögel, ­ sagen die Grünen im Landtag.“ „Unstrittig ist, dass die Grünland-Standorte im nordwest­lichen Niedersachsen wohl auch infolge der Klimakrise nicht nur ein... mehr lesen

Was man aus der Corona-Krise lernen kann

Alle Massnahmen der Wissenschaft und der Politik zielen darauf, die Ausbreitung der Infektion einzudämmen oder zu verlangsamen. Man lässt das Kind zuerst in den Brunnen fallen und versucht dann den Schaden zu begrenzen. Für die Ursachen interessiert sich offenbar... mehr lesen