Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

“Der Tierschutz, der den Tieren Leid und Schmerz ersparen soll, steht auf dem Papier. In den Ställen stehen millionenfach kranke Tiere. Und in den Regalen und Kühltruhen der Supermärkte liegen ihre Produkte, von denen fast alle, die sie kaufen, glauben, es wären Lebensmittel von gesunden Tieren. Denn Krankheit ist keine deklarationspflichtige Zutat.” – Tierarzt Matthias Wolfschmidt (Foodwatch) in seinem Buch “Das Schweinesystem”, 2016, Seite 22

Anmerkung: Wolfschmidt verweist in seinem Buch auf die durch wissenschaftliche Studien gesicherte Erkenntnis, dass die weit überwiegende Anzahl aller “Nutztiere” krank ist, gleichgültig ob aus konventioneller oder biologischer Haltung! Da ist so gut wie kein Unterschied! Selbst wenn die Produkte von gesunden Tieren stammen würden, wären sie gesundheitsschädlich durch ihren normalen Gehalt an Hormonen, Tierprotein, gesättigten Fetten, aber auch wegen des Gehalts an kanzerogenen Umweltgiften wie PCPs und Dioxinen. Uns sollte weiterhin zu denken geben, dass die Weltgesundheitsorganisation WHO nach Auswertung von über 800 wissenschaftlichen Studien zu dem Ergebnis kam, dass Fleischprodukte »krebserregend« sind.

Community
Ja Nein