Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Die Intensiv-Landwirtschaft mit Pestiziden ist nur notwendig, weil so grosse Mengen an Tierfutter für die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern benötigt werden. Ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und ca. 98 % der weltweiten Sojaernte werden an die „Nutztiere“ verfüttert, während täglich zwischen 6.000 und 43.000 Kinder an Hunger sterben. Die Verfütterung von pflanzlicher Nahrung zur Erzeugung gesundheitsschädlicher Tierprodukte ist eine Absurdität, ein Skandal und eine Verschwendung der Superlative: Für die Erzeugung von nur 1 kg Fleisch sind je nach Tierart bis zu 16 kg pflanzlicher Nahrung notwendig. Wenn wir alle eine gesunde pflanzliche Kost zu uns nehmen würden, brauchte es keiner Pestizide und alle würden satt.

http://www.willy-brandt-haus.de/kunst-kultur/ausstellulngen/landwirtschaft-der-gifte/

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein