Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Auch wenn mir ihre Sorge um Eisen ein wenig übertrieben erscheint, so stimme ich doch sonst mit ihr völlig überein. Besonders gefallen haben mir die folgenden wichtigen Aussagen:

„Wie bei Omnivoren herrscht auch bei Veggie-Eltern große Unsicherheit, die meiner Ansicht nach durch die Lebensmittelindustrie sowie über die Medien verbreitet wird, um eigene ökonomische Interessen durchzusetzen.“

„Eine pflanzliche fettreduzierte Ernährung kann unter anderem zur Vorbeugung und Behandlung chronischer Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes Typ 2, Krebs (Prostata, Brust und Darm), Übergewicht, Lungenkrankheiten sowie rheumatischen und autoimmunen Erkrankungen beitragen. Bei Schwangeren zeigt sich ein geringeres Risiko für übermäßige Gewichtszunahme, Bluthochdruck und Schwangerschaftsdiabetes, was auch zur Gesundheit des Neugeborenen beiträgt. Stillende übertragen ihren Säuglingen weniger Giftstoffe und Allergene. Kinder profitieren auch in späteren Lebensphasen von diesen gesundheitlichen Vorteilen.“

„Lassen Sie sich nicht verunsichern, besonders nicht von weniger aufgeklärtem medizinischen Personal oder der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Ich verweise gern auf die Academy of Nutrition and Dietetics (AND), die in ihrem Positionspapier schreibt: ‚Gut geplante vegane und andere Formen der vegetarischen Ernährung sind für alle Phasen des Lebenszyklus geeignet, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, Kindheit und Jugend.‘“

„Die Ernährung als Medizin im Allgemeinen und im Besonderen die pflanzlich basierte Ernährung spielt leider überhaupt keine Rolle in der Ausbildung zum Arzt. Deshalb ist es nicht überraschend, dass so wenig Wissen darüber vorhanden ist.“

„Liebe Kollegen, bitte geben Sie keine Beratung über Ernährung, und besonders über pflanzenbasierte Ernährung, wenn Sie kein wissenschaftlich basiertes Wissen auf diesem Gebiet besitzen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich in diesem Bereich weiterzubilden und seine Kompetenzen zu erweitern.“

www.aktion-pflanzenpower.de/interview-ana-steindorff-pinheiro/

Diesen Beitrag als Podcast anhören

 

Community
Ja Nein