Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Das Ärgerliche an solchen Berichten ist, dass sie den falschen Eindruck beim Leser erwecken, vegane Ernährung bestehe aus Ersatzprodukten bzw. sei ohne Ersatzprodukte nicht möglich. Vegane Ersatzprodukte sind zwar ethisch einwandfrei, aber aus gesundheitlicher Sicht meistens nicht zu empfehlen, auch wenn sie gesünder als die entsprechenden Tierprodukte sind. Denn eine gesunde vegane Ernährung besteht aus möglichst naturbelassenen vollwertigen Nahrungsmitteln wie Gemüse, Früchten, Nüsse, Samen, Hülsenfrüchten, Getreide usw. Ersatzprodukte und andere industriell hergestellte Produkte (wie zum Beispiel Öle, reine Streichfette, raffinierter Zucker usw.) kommen nicht oder nur selten bei einer gesunden Ernährung auf den Tisch: https://www.provegan.info/de/ernaehrung/7-regeln-einer-gesunden-veganen-ernaehrung/

Es ist aus fachlicher und volksgesundheitlicher Sicht verheerend, wenn in der Bevölkerung der Eindruck erweckt wird, dass vegane Ernährung aus nicht gesunden veganen Ersatzprodukten bestehe. Auf diese Weise werden die Menschen in die Irre geführt und sie lernen nie, wie eine wirklich gesunde Ernährung ausschaut.

http://www.cleankids.de/2017/11/20/marktcheck-offenbart-maengel-bei-vegetarisch-veganen-ersatzprodukten/69144

https://www.mann.tv/essen/studie-vegetarisches-und-veganes-essen-voller-maengel

 

Community
Ja Nein