Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Überschrift: „Vegetarier haben 27-mal geringeres Risiko an Prostatakrebs zu erkranken“

Aussage Vebu: „Der VEBU (Vegetarierbund Deutschland) stellt die Ergebnisse der Studie vor und betont die gesundheitsfördernde Wirkung einer vegetarisch-veganen Lebensweise für Männer.“

„Vegetarische Kostformen haben das Potential, die meisten dieser Zivilisationskrankheiten zu verhindern. Darüber hinaus können sie erfolgreich bei deren Behandlung eingesetzt werden“, so Sebastian Zösch, Geschäftsführer des VEBU.

Der Vebu-Artikel: http://www.extremnews.com/nachrichten/gesundheit/c64f14bcd865a7f

Kommentar ProVegan:

„Vegetarische Kostformen“ (mit Ausnahme der veganen Ernährung) haben nicht das Potential, Zivilisationskrankheiten zu verhindern, weil eine vegetarische Kost in etwa genauso schädlich wie eine omnivore Kost ist. Denn es gibt keine gesundheitsschädlicheren Nahrungmittel als Milch und Milchprodukte. Der in der Regel etwas bessere Gesundheitszustand der Vegetarier im Vergleich zu Allesessern ist auf den gesünderen Lebensstil der Vegetarier zurückzuführen.

Die Überschrift mit „Vegetarier“ und die Aussage mit „vegetarisch-vegan“ erweckt beim Leser den irreführenden Eindruck, dass schon eine vegetarische Ernährung gegen Prostatakrebs wirken würde. Dies ist aber keineswegs der Fall, da gerade Milch und Milchprodukte die Nahrungsmittel sind, die das Prostatakrebsrisiko am meisten steigern! Die ernährungswissenschaftlichen Studien zeigen dies ganz klar:

http://www.veganbook.info/milchprodukte-erhoehen-das-risiko-fuer-prostatakrebs/

http://www.veganbook.info/milch-erhoeht-risiko-fuer-brust-und-prostatakrebs/

http://www.veganbook.info/studien-milch-und-prostatakrebs-haeufigste-krebs-beim-mann/

http://www.veganbook.info/das-risiko-an-prostatakrebs-zu-erkranken-stieg-mit-der-vermehrten-aufnahme-von-milchprodukten-un/

http://www.veganbook.info/milchkonsum-erhoeht-das-risiko-fuer-prostatakrebs-und-eierstockkrebs/

http://www.veganbook.info/hormone-und-tierliche-produkte/

http://www.veganbook.info/ein-lesenswerter-artikel-ueber-milch-1/

http://www.veganbook.info/babynahrung-und-kuhmilch-die-folgen-fuer-das-weitere-leben/

http://www.veganbook.info/milchkonsum-und-krebs/

http://www.veganbook.info/neue-studie-ueber-milch-kalzium-knochenbrueche-und-osteoporose/

http://www.pressetext.com/news/20130620025

http://www.veganbook.info/kleine-zusammenfassung-der-gesundheitlichen-schaedigungen-durch-milchprodukte/

Der Vebu sollte seinen Vereinsnamen nicht zum Anlass nehmen, „vegetarisch“ mit „gesundheitsfördernd“ in Verbindung zu bringen, weil die Menschen eine objektive und wahrheitsgemässe Aufklärung ohne Mehrdeutigkeit und Irrtumsmöglichkeit verdient haben. Denn Männer können nur durch die Vermeidung aller Tierprodukte sich bestmöglichst vor Prostatakrebs schützen. Nehmen wir aber mal das Beste für den Vebu an, dass er es gut gemeint hat. Aber gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht.

Community
Ja Nein