Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Auch an Heiligabend starben wieder 6.000 – 43.000 Kinder an Hunger – so wie jeden Tag! Millionen von Tierkinder sind für das „Fest der Liebe und des Friedens“, gequält und hingerichtet worden.

Wieder berichtete keiner über die 6.000 – 43.000 an Hunger gestorbenen Kinder! Die Millionen gequälter und ermordeten Tierkinder werden nur selten in der Presse thematisiert. Wie kann das alles sein?

Schämt man sich oder ignoriert man einfach nur, dass die Kinder sterben, weil die Menschen Fleisch, Milch und Eier konsumieren und so die elementarsten Menschenrechte und Tierrechte mit Füssen treten? Denn ca. 40 % des weltweiten Fischfangs, ca. 50 % der weltweiten Getreideernte und ca. 98 % (*) der weltweiten Sojaernte werden an die gequälten „Nutztiere“ verfüttert, während die Kinder verhungern.

Weihnachten ist kein „Fest der Liebe und des Friedens“, sondern ein kommerziell verlottertes Schlachtfest, auf dem Menschenkinder, Tierkinder und Tiere für eine dekadente, zutiefst gestörte Gesellschaft geopfert werden – so wie jeden Tag.

Weitere Informationen zu diesem Verbrechen hier:
www.provegan.info/de/vegan/fuer-menschenrechte/

(*) Quelle: www.zeit.de/wirtschaft/2013-11/soja-bilanz/komplettansicht

Community
Ja Nein