Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Folgende Hilferufe erreichten uns:

MIRA

Mira

Mira ist eine ganz normale Europäische Kurzhaarkatze und etwa 10 Jahre alt.
Von vier gleichaltrigen Schwestern, die bei uns einzogen, weil sie immer wieder durch Todesfälle die Menschen verloren, die sich um sie kümmerten, ist sie die Einzige, die ihr neues Zuhause noch nicht gefunden hat.
Mira war die kleinste und zarteste der Schwestern, zudem hatte sie eine böse Bisswunde am Bein, die stark entzündet war und langwierig behandelt werden musste.
Zum Glück ist Mira nun wieder fit und gesund, zugenommen hat sie und schmusen kann sie auch wieder.
Nur leider ist Mira schwerhörig und fast erblindet. Sie kann hell und dunkel erkennen, mehr aber auch nicht.
Bedingt durch ihre Blind- und Taubheit erschrickt sie manchmal, wenn man sie streicheln möchte.
Merkt sie aber, ihr passiert nichts, geniest sie die Streicheleinheiten.
Ansonsten ist sie gesund, die Zähne wurden saniert und auch ihr Blut war in Ordnung.
Vielleicht mögen Sie ihr ja ein ruhiges Plätzchen bieten, in einer kleinen Wohnung, wo sie Zeit bekommt um anzukommen und sich eingewöhnen kann. Es sollte im neuen Zuhause nicht so viel Trubel sein,
eine andere Katze braucht sie nicht, nur einen netten Menschen, der ihre Einschränkungen akzeptiert und sie einfach so nimmt, wie sie ist.
Natürlich ist Mira, gechipt, geimpft und kastriert.

Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.

Im Brandenfeld22

53426 Schalkenbach

Bitte beachten: Änderung unserer Telefondienstzeiten!

Unsere Hotline 02646 915928 ist

Montags bis Freitags zwischen 9.00Uhr und 18.00Uhr besetzt.

 

CHARLIE und MÖHRCHEN

Möhrchen:

Möhrchen

Charlie:

charly[1]

Charlie ist ein anschaulicher Kater, dem sein Alter von schon 8 Jahren nicht anzusehen ist. Möhrchen ist eine hübsche Katzendame, der ihr Alter von schon 8 Jahren ebenfalls nicht anzusehen ist.

Charlie und Möhrchen lebten bis vor ein paar Wochen noch auf einem Hof mit vielen anderen Katzen in der Nähe von Münstermaifeld, wo sich eine liebe Nachbarin um sie kümmerte. Jetzt wurde der Hof verkauft und die neuen Besitzer des Hofes möchten die Tiere nicht behalten.

Leider war auch keine Organisation in der Nähe in der Lage, die Katzen aufzunehmen.

Die Nachbarin, die sich liebevoll um die Katzen kümmerte, setzte sich mit den Katzenschutzfreunden in Verbindung und die Ehrenamtler des Vereins halfen. Sie nahmen die Damen und Herren bei sich auf und kümmerten sich um die Fellnasen. Das war anfangs gar nicht so leicht: Die Tiere kannten das Eingesperrtsein nicht und das Katzenklo war auch ein unbekanntes Etwas.

Mittlerweile haben sich die Katzen eingewöhnt, gehen brav auf das Katzenklo und schmusen mit dem Personal des Katzenhauses.

Blut wurde getestet, Zahnsanierungen vorgenommen, aber auch Chippen und Impfen war angesagt; Wurmkuren durften auch nicht fehlen.

Charlie bekam 4 Zähne gezogen und der Zahnstein wurde entfernt.

Wenn der Bursche seine Leute kennt, schmust er mit ihnen und lässt sich gerne in seinem Häuschen oder auf dem Kratzbaum streicheln.

Möhrchen bekam 3 Zähne gezogen und der Zahnstein wurde entfernt.

Wenn die hübsche Katzendame ihre Leute kennt, schmust sie mit ihnen und lässt sich gerne in ihrem Häuschen oder auf dem Kratzbaum streicheln.
Sozial sind beide auf jeden Fall, da diese Katzen immer in größeren Gruppen zusammen leben.

Charlie muss wieder Freigang bekommen, er kann gerne zu einer Katze oder einem Kater einziehen.

Er würde aber auch gerne mit seiner Freundin Möhrchen zusammen bleiben, das ist aber kein MUß.

Charlie ist kastriert, gechipt, geimpft und Leukose negativ getestet.

Auch Möhrchen muss wieder Freigang bekommen, sie kann gerne zu einer Katze oder einem Kater einziehen oder gemeinsam mit Charlie vermittelt werden.

Möhrchen ist kastriert, gechipt, geimpft und Leukose negativ getestet

Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.

Im Brandenfeld22

53426 Schalkenbach

Bitte beachten: Änderung unserer Telefondienstzeiten!

Unsere Hotline 02646 915928 ist

Montags bis Freitags zwischen 9.00Uhr und 18.00Uhr besetzt.

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/

Community
Ja Nein