Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Video: https://www.youtube.com/watch?v=J2t_XrEiU6k

Stierkampf ist eine Tierfolter durch Psychopathen für Psychopathen

Anmerkung

Definition Psychopath/Psychopathie: „Psychopathie bezeichnet eine schwere Persönlichkeitsstörung, die bei den Betroffenen mit dem weitgehenden oder völligen Fehlen von Empathie, sozialer Verantwortung und Gewissen einhergeht. Psychopathen sind auf den ersten Blick mitunter charmant………..“

Offensichtlich zeigen weder die Stierquäler (euphemistisch auch Stierkämpfer genannt) noch die Zuschauer als Finanziers der Quälerei Empathie in Bezug auf ihre Opfer. Die soziale Verantwortung geht ihnen auch völlig ab, da eine offensichtliche Tierquälerei als Kulturgut verharmlost wird, obwohl Psychologen und Pädagogen vor einer emotionalen Verrohung der Gesellschaft durch häufiges Zusehen warnen (live oder im Fernsehen), wobei nicht nur Kinder und Jugendliche den Eindruck erhalten können, schwächere Lebewesen zu quälen sei etwas ganz Normales und gesellschaftlich akzeptiert. Gewissensbisse scheinen Täter und ihre Finanziers auch nicht zu haben. Ganz im Gegenteil erstaunt die Vehemenz, mit der die Psychopathen ihre Tierquäler-Tradition verteidigen. In der Presse zeigen die Stierquäler meistens eine charmante Fassade als Menschen, die ihren Beruf, ihre Familie und sogar ihre Haustiere lieben.

Community
Ja Nein