Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Zunächst fängt der Artikel gut an: „Die vegane Ernährung ist tatsächlich am gesündesten, und zwar nicht nur für den Menschen. Der Fleischkonsum stellt eine enorme Belastung für die Umwelt dar. Der unersetzliche Regenwald wird immer weiter abgeholzt, um Futtermittel anzubauen und Weideflächen freizumachen, und pro Kilo Rindfleisch werden sagenhafte 15000 Liter Wasser verbraucht. Die brutalen Haltungs- und Tötungsmethoden sprechen ebenfalls für eine Ernährung ohne Fleisch, Milch und Eier.“

So weit so gut. Aber dann wird es gruselig: „Aber auf die umzustellen, ist gar nicht so einfach ….. Es ist ziemlich mühsam, sich gesund zu ernähren, und obendrein wesentlich teurer …….. Die Lösung besteht, wie so oft, in ganz kleinen Schritten. Eine plötzliche und totale Umstellung ist zu extrem….“

Anmerkungen: Eine Umstellung ist einfach, wenn man es richtig macht. Man lässt einfach die Tierprodukte weg. Wenn Gelüste nach Tierprodukten aufkommen, dann kauft man einfach vegane Ersatzprodukte, auch wenn sie meistens nicht ganz so gesund sind. Eine gesunde vegane Ernährung mit Gemüse, Früchten, Getreide, Nüssen, Hülsenfrüchten usw. ist nicht teuer. Teuer sind die industriell hergestellten veganen Ersatzprodukte, die aber auch aus gesundheitlichen Gründen nicht zu empfehlen sind. Eine Umstellung in kleinen Schritten ist eine denkbar schlechte Strategie. Denn so werden die eventuell vorhandenen Gelüste auf fettreiche Tierprodukte über sehr lange Zeit aufrechterhalten und man schafft den Umstieg nicht oder nur sehr schwer. Stoppt man aber sofort alle Tierprodukte, dann ist in der Regel nach 5 Wochen das Verlangen nach Tierprodukten verschwunden und man ist in der Lage, vegane Nahrungsmittel mit einer neunen, bisher unbekannten Intensität zu geniessen. Ausserdem merkt man bei einer langsamen Umstellung nicht so deutlich die erstaunlichen Verbesserungen bei Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.  Bei der Raucherentwöhnung ist es auch so. Eine langsame Entwöhnung mit einem immer geringeren Zigarettenkonsum hat kaum Aussicht auf Erfolg. Ein sofortiger völliger Nikotinverzicht ist nachweislich die erfolgversprechendste Methode, um Nichtraucher zu werden.

https://www.blick.ch/ratgeber/ernaehrung/diaet/schriftsteller-thomas-meyer-antwortet-ich-moechte-vegan-werden-schaffe-es-aber-nicht-id7062426.html

Community
Ja Nein