Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Anmerkung: Wir empfehlen den Konsum von unverarbeiteten vollwertigen Nahrungsmitteln. Ausser dem Gehalt an Schadstoffen ist bei den Brotaufstrichen der Gehalt an Sonnenblumenöl (und natürlich Palmöl) stark zu kritisieren. Palmöl enthält viele gesättigte Fette und Sonnenblumenöl enthält extrem viele Omega-6-Fettsäuren. Eines der Hauptprobleme bei der Ernährung vieler Veganer ist die zu hohe Aufnahme von Omega-6-Fettsäuren im Vergleich zu den Omega-3-Fettsäuren. Dadurch werden Entzündungen im Körper gefördert und es wird die Bildung von EPA und DHA blockiert.

Deshalb die Empfehlung: Vermeiden Sie Öle und Fette vollständig und essen Sie stattdessen viele Nüsse. In einem naturbelassenen Nahrungsmittel wie der Nuss sind Fette sehr gesund, wie viele Studien zeigen konnten. Wenn Sie unbedingt Öle nutzen möchten, dann die mit einem hohen Omega-3-Gehalt wie Leinöl und eventuell noch Rapsöl. Brotaufstriche können Sie mit den Omega-3-Ölen selbst herstellen!

Öko-Test: Mineralöl und Fettschadstoffe in veganen Brotaufstrichen

Community
Ja Nein