Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Plötzlicher Kindstod ist die häufigste Todesursache im ersten Lebensmonat. Dabei scheint eine Ernährung mit Tierprodukten, insbesondere Kuhmilch, eine wichtige Ursache für den plötzlichen Kindstod zu sein.

Leider werden viele Kinder nicht gestillt, sondern mit Kuhmilchpräparaten ernährt. Dies kann verheerende Folgen für die Kinder haben. Weitere Infos zum Thema hier:

http://www.veganbook.info/ploetzlicher-kindstod-und-milch-1/

http://www.veganbook.info/interview-mit-dem-milch-experten-robert-cohen/

Auch Honig scheint auch eine Rolle beim plötzlichen Kindstod zu spielen:
http://www.veganbook.info/ploetzlicher-kindstod-durch-honig/

Muttermilch ist das Beste für die Ernährung eines Babys. Kuhmilch und Produkte aus Kuhmilch sind mit Sicherheit schädlich für Mutter und Kind: www.veganbook.info/die-vegane-ernaehrung-der-kinder/ Deshalb sollte ein Baby für mindestens 6 Monate zuerst Muttermilch erhalten und dann langsam an eine gesunde, vegane Ernährung gewöhnt werden.

Ist Stillen nicht möglich, dann ist die zweitbeste Alternative eine Muttermilchbank. Denn Muttermilch ist von ihrer Zusammensetzung her durch nichts zu ersetzen!

Zu den Muttermilchbanken siehe:
http://www.klinikum.uni-muenchen.de/de/das_klinikum/zentrale-bereiche/weitere-informationen-presse/dossiers/muttermilchbank/index.html

Ist auch dies nicht möglich, dann steht kuhmilchfreie Babynahrung zur Verfügung, aber NUR für den Fall, dass kein Stillen möglich ist bzw. eine Muttermilchbank nicht zur Verfügung steht:

http://www.baby-markt.de/markenshop-aptamil/spezialnahrung/bei-lactose-intoleranz/aptamil-sl-milchfreie-spezialnahrung-600g-a073890.html

http://www.aptawelt.de/produkte/spezialnahrung/aptamil-sl-milchfrei

Community
Ja Nein