Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Das ist ein perfider Widerspruch in sich selbst, der die tierlichen Opfer verhöhnt. Wann kommt der Gesundheitspreis für Kettenraucher, der Menschrechtspreis für Sklavenhalter, der Kinderschutzpreis für Kinderarbeit, der Umweltpreis für die Tierindustrie usw.?

Wie kann man bei einer Industrie, in der es um systemimmanente Ausbeutung, Versklavung, Vergewaltigung (Zwangsbefruchtung), Gewalt und Massentötung geht, auch nur andeutungsweise das Wort „Schutz“ in den Mund nehmen.

Was für eine verrückte Welt!

http://www.toennies-forschung.de/download/Bernd-Toennies-Preis_Ausschreibung-2017.pdf

Community
Ja Nein