Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

„Schläge im Stall“

„Bei rund 7.400 Schlachtschweinen wurden binnen drei Jahren Schlagverletzungen festgestellt. Gewalt gegen Nutztiere ist auch in Deutschland üblich.“

Die üblichen Lügen erhielt der Bericht leider auch:

„Gegner der veganen Ernährung argumentieren dagegen, Milch und Fleisch seien aus gesundheitlicher Sicht auf natürlichem Wege schwer oder gar nicht zu ersetzen. Biobauern etwa benötigten die Exkremente von Tieren als Dünger, um pflanzliche Lebensmittel zu erzeugen. Zudem sei es möglich, Tiere besser zu halten als in der konventionellen Agrarindustrie.“

So aber lautet die Wahrheit:

Aus gesundheitlicher Sicht sind Fleisch und Milch tatsächlich nicht zu ersetzen, denn sie sind so krebserregend und gesundheitsschädlich wie kein anderes Lebensmittel!

Exkremente von Tieren als Dünger braucht es nicht. Der biovegane Landbau beweist, dass es ohne Tierexkremente hervorragend und gesünder geht!

http://www.taz.de/Pruegelfleisch-aus-Daenemark/!138328/

Community
Ja Nein