Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Am 17.07.2011 wurde im Weltspiegel (ARD) ein Beitrag über Leder gezeigt, welches von Schlangen und Echsen stammt. Die Behauptung, dass dieses Leder aus speziellen Züchtungen kommt, erweist sich als meistens falsch. Ausserdem ist es hinsichtlich des Leids vollkommen belanglos, ob es sich um ein gezüchtetes oder ein in der Wildnis gefangenes Tier handelt. Diese Tiere werden lebendig bis zum Platzen mit Wasser gefüllt und dann bei lebendigem Leib gehäutet. Wenn ich dies alles sehe, dann mutet der Begriff „Menschenwürde“ geradezu grotesk an. Das ist würdelos. Von den Tätern und den Konsumenten, die es finanzieren.

Bitte informieren Sie die Menschen, die Reptilienleder eventuell als ethisch korrekteres Leder ansehen.

Quelle: http://www.daserste.de/weltspiegel/beitrag_dyn~uid,en2qiu5tr3pcm8ch~cm.asp

Community
Ja Nein