Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Den meisten Menschen wird dies pervers erscheinen. Ist es auch. Keine Frage. Aber genauso pervers ist der Konsum von Milchprodukten, Fleisch, Fisch und Eiern. Nur erscheinen uns diese Perversionen nicht so schlimm, weil wir daran gewöhnt sind. Aber wenn wir mal unseren Verstand gebrauchen und ein wenig darüber nachdenken, dann wird wohl dem einen oder anderen klar werden, dass die Perversionen, die mit Mutterkuh und Kalb, mit Legehennen und Küken, mit erstickenden Fischen und mit den in Schlachthäusern bei lebendigem Leib zerteilten Schweinen und Rindern geschehen, mindesten genauso pervers sind. Warum sollte ein neugeborenes Mäusebaby, das im Mund eines Chinesen landet, wertvoller sein als ein neugeborenes Küken, dass in Europa und Amerika im Schredder landet?

Was mich am meisten stört, ist die Toleranz gegenüber den Tätern, denen man damit suggeriert, dass dies alles schon irgendwie in Ordnung sein. Aber dabei kann man leicht selbst zum Täter werden. Denn es gilt:

„Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ – Thomas Mann (Schriftsteller, Literatur-Nobelpreisträger)

http://www.focus.de/kultur/videos/widerliches-essen-sie-nennen-es-drei-schreie-menue-chinesisches-restaurant-serviert-lebendige-maeuse-babys_id_5113674.html

Community
Ja Nein