Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Anmerkungen: Eine Dokumentation, die man gesehen haben sollte, weil dies alles auch über EU-Subventionen mit unser aller Steuergelder finanziert wird.

Zwei denkbare Reaktionen auf den Film:

  1. Man kommt zu dem Schluss, dass sogar die barbarischen widerlichen Tierquälereien zum Beispiel unter dem deutschen Tierschutzgesetz einen Fortschritt für die Tiere bedeuten.
  2. Man wird vegan.

Meine Gedanken beim Betrachten des Films: Für mich ist es kaum erträglich, zur Spezies Mensch zu gehören. Es ist durchaus immer wieder erstaunlich, welche ungeheuren negativen Potenziale in Menschen stecken. Mir fiel wieder einmal die Aussage des ausgewiesenen Menschenkenners Dr. Peter Scholl-Latour ein: „Der Mensch ist von Natur aus böse … und er bedarf der Gnade oder der Zucht, nicht um gut, sondern um erträglich zu werden.“

Mein Dank gebührt Manfred Karremann für diese Dokumentation.

https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-geheimsache-tiertransporte-100.html

 

Community
Ja Nein