Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Hier noch ein Hilferuf, der uns erreichte:

Katze AmberFe in 29614 Soltau

Unsere Spanierin trug ursprünglich den klangvollen Namen Fe, das bedeutet im Spanischen „Glaube“.  Wegen ihrer wunderschönen bernsteinfarbenen Augen wird sie von ihrer Pflegemama „Amber“ genannt.

AmberFe_start AmberFe1 AmberFe2

Am 1.1.2018 wird AmberFe 15 Jahre – und muss leider auf ihre alten Tage doch noch einmal umziehen.

Bis zu ihrer Aufnahme in unserer Pflegestelle in Spanien (im April 2017) lebte AmberFe mit zahlreichen anderen Katzen auf dem Grundstück und im Haus eines britischen Ehepaares.

Das Schicksal der Tiere änderte sich von einem Tag auf den anderen, als das Herrchen starb und die demente Ehefrau ins Heim musste. Unsere Jayne kümmerte sich von nun an um die etwa 20 Tiere.

Einige, so auch AmberFe, konnten schnell in unsere Pflegestelle in Spanien ziehen. Dort zeigte sich AmberFe auch auf engem Raum sehr sozial und mit Artgenossen absolut verträglich.

Sie zog dann im Sommer 2017 über eine Zwischenstation zu einer lieben und wirklich katzenerfahrenen Tierschutzfreundin in Deutschland. Wir hatten so gehofft, dass sich aus der Pflegestelle ein endgültiges Zuhause ergeben würde.

Nach fünf Monaten müssen wir nun jedoch leider gemeinsam feststellen, dass AmberFe sich zwar wohl fühlt, aber durch ihre große Angst vor den anderen Katzen in der Pflegestelle diese massiv bedroht und sie vehement verjagt. Katzengesellschaft ist ihr zu diesem Zeitpunkt einfach nur unheimlich. Warum sich AmberFes Verhalten gegenüber Artgenossen so geändert hat, wissen wir nicht.

Tagsüber kann AmberFe sich frei im Haus bewegen, nachts ist sie in einem Katzenzimmer für sich allein und ist damit zufrieden.

Sie sagt Bescheid, wenn der Hunger kommt oder sie eine extra Portion Streicheleinheiten benötigt, dann schmust sie sehr intensiv und liebevoll.

Die jetzige Pflegestelle tut ihr Möglichstes, AmberFes besonderen Bedürfnissen nach Liebe und Aufmerksamkeit gerecht zu werden.  Die Katze hängt am Menschen und saugt Zuwendung nahezu auf. Aber sie braucht mehr als nur die Fütterung und die geliebten Schmuseeinheiten – sie möchte einen Menschen für sich allein.

So haben wir gemeinsam schweren Herzens entschieden, für AmberFe ein neues Zuhause zu suchen.

Die katzenerfahrenen Hunde werden eher ignoriert – es ist also durchaus vorstellbar, dass Fe in ein Zuhause mit ruhigen Hunden kommt.
Das Leben in Spanien hat bei unserem zarten Katzenömchen einige Spuren hinterlassen: Ein Knickschwänzchen hat sie und ihr Gehör ist eingeschränkt- plötzlich von hinten kommende Personen erschrecken sie sehr. Dafür funktionieren die Augen und das Stimmchen sehr gut. Ihre Nierenwerte waren durch die zuvor nicht optimale Fütterung grenzwertig, sind aber deutlich besser geworden. Dass sie kaum noch Zähne hat, stört AmberFe gar nicht – das passende Futter schmeckt ihr. <3

Wir beraten sie gern hinsichtlich der weiteren Versorgung und der Ernährung der Katze, die hochwertig sein muss.

Wir wünschen uns für unsere hübsche Schwarze mit den langen weißen Schnurrhaaren ein Zuhause als Einzelkatze. Ruhige Hunde, die Katzen ignorieren, und ältere Kinder sind gar kein Problem, gern mit Balkon oder Terrasse, auf der sich unsere Spanierin noch viele Jahre die Sonne auf den Pelz scheinen lassen kann. Da sie ihre beiden Kuschelhöhlen als Rückzugsorte liebt, bringt sie diese auch gern mit. AmberFe wird vorzugweise im Großraum Hannover/Hamburg vermittelt, aber auch weitere Entfernungen sind kein Problem.

Die Katze ist kastriert, negativ auf FIV und FeLV getestet und hat aktuelle Impfungen.

Die Schutzgebühr wird individuell besprochen, in jedem Fall wird ein Schutzvertrag geschlossen.

AmberFe wirkt nach außen hin jünger als sie ist. Die Katze ist agil und neugierig im ganzen Haus unterwegs, absolut stubenrein und nutzt ihren Kratzbaum ausgiebig.

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie AmberFe noch ein paar schöne Jahre bereiten möchten.

Sie kann nach Vorabsprache in ihrem gegenwärtigen Zuhause besucht werden.

Gisela Heine

0151 50159803

animals.peace1@yahoo.de

Wichtiger Hinweis: Bitte ernähren Sie Ihre Haustiere vegan. Denn es macht keinen Sinn, ein Tier zu retten, wenn dafür andere Tiere im Futternapf des geretteten Tieres landen. Weitere Informationen zur veganen Haustierfütterung hier:

https://www.provegan.info/de/ernaehrung/grundsaetzliches-ueber-vegane-haustierfuetterung/

Community
Ja Nein