Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Als ob die barbarische Haltung und Ermordung noch nicht genug für die Tiere sind, bei Unfällen erfährt ihr erbärmliches Leben einen zusätzlichen Schock. Tiere werden nur als Sache angesehen und die Versicherung bezahlt für die verunfallten Tiere. So verdient die Tierbranche doppelt. Denn der Ersatz für die verunfallten Tiere wird zusätzlich (an den Konsumenten) verkauft. Warum sollte jemand unter diesen Umständen etwas ändern wollen?

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Schweine-erobern-nach-Unfall-Garten-in-Westerbeck,westerbeck104.html

Community
Ja Nein