Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Laut einer Studie, die im Fachmagazin “Scientific Reports” veröffentlicht wurde, haben Ernährungsgewohnheiten auf das Darmkrebs- und Enddarmkrebsrisiko einen höheren Einfluss als genetische Faktoren. Die Wissenschaftler untersuchten 4.080 Teilnehmer aus der “MCC-Spanien Fall-Kontroll-Studie” und analysierten Risikofaktoren ebenso wie der Konsum von Fleisch und Gemüse. Veränderungen im Lebensstil, wie das Erzielen eines gesunden Gewichts oder die Reduktion des Fleischkonsums und dem Konsum von mehr Gemüse beeinflusst das Krebsrisiko mehr als die Gene.

Referenz: Ibáñez-Sanz G, Díez-Villanueva A, Alonso MH, et al. Risk model for colorectal cancer in Spanish population using environmental and genetic factors: results from the MCC-Spain study. Sci Rep. Published online February 24, 2017.

Community
Ja Nein