Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Laut einer neuen Studie, die American Journal of Epidemiology publiziert wurde, ist der Konsum von Fleisch mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes verbunden. Die Forscher folgten dem Diät- und Krankheitsrisiko von 63.257 Teilnehmern aus der Singapur Chinese Health Study und stellten fest, dass diejenigen, die das meiste rote Fleisch (z. B. Schweinefleisch, Rindfleisch, Lamm), Geflügel und Fisch gegessen hatten, ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes aufwiesen, verglichen mit denen, die am wenigsten konsumierten. In einer separaten Analyse stellten die Autoren auch fest, dass Häm-Eisen auch das Risiko für Diabetes erhöht. Andere Studien haben ähnliche Erkenntnisse veröffentlicht, darunter die Adventist Health Study-2. Diese Studien zeigten alle, dass das Diabetes-Risiko umso mehr steigt, je mehr tierliche Produkte wie rotes Fleisch und Fisch konsumiert werden.

Referenz: Talaei M, Wang Y, Yuan J, Pan A, Koh W. Meat, dietary heme Iron, and risk of type 2 diabetes mellitus: the Singapore Chinese Health Study. Am J Epid. Published online August 22, 2017. Available at: https://doi.org/10.1093/aje/kwx156. Accessed September 14, 2017.

Anmerkung: Wird denn nicht auch gesagt, dass Fleisch und insbesondere Fisch gesund seien und zu einer ausgewogenen Ernährung gehören? Ja, allerdings wird dies nur von Ernährungsbetrügern behauptet.

Community
Ja Nein