Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Laut einer Studie, die im Fachmagazin „Nutrients“ veröffentlicht wurde, führt Milchkonsum zu einer schlechteren Gesundheit und Funktion des Gehirns. Die Forscher untersuchten über einen Zeitraum von 20 Jahren 13.751 Teilnehmer der Studie „Atherosclerosis Risk in Communities“ (ARIC) und stellten fest, dass diejenigen, die mehr als ein Glas Milch pro Tag konsumierten, 10 % häufiger einen kognitiven Rückgang erlitten als diejenigen, die weniger als ein Glas Milch pro Tag oder keine Milch zu sich nahmen. Diese Ergebnisse stimmen mit anderen Studien überein, die einen Zusammenhang zwischen Milch und dem kognitiven Verfall zeigen. Darüber hinaus zeigten die Ergebnisse des „Chicago Health and Aging Project“, dass diejenigen, die das meiste gesättigte Fett konsumierten, ein doppelt so hohes Risiko aufwiesen an Alzheimer zu erkranken, verglichen mit denen, die am wenigsten konsumierten. Milchprodukte stellen die grösste Quelle für gesättigte Fette in der Ernährung dar.

Referenz: Petruski-Ivleva N, Kucharska-Newton A, Palta P, et al. Milk intake at midlife and cognitive decline over 20 years. The Athersclerosis Risk in Communities (ARIC) study. Nutrients. 2017;9:1134; doi:10.3390/nu9101134.

Morris MC, Evans DA, Bienias JL, et al. Dietary fats and the risk of incident Alzheimer’s disease. Arch Neurol. 2003;60:194–200.

Community
Ja Nein