Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Ein Wunder, dass überhaupt kontrolliert und die Weiterfahrt verhindert wurde. Die Spediteure und Fahrer wissen, dass sich normalerweise keiner dafür interessiert und dass sie mit jeder noch so üblen Tierquälerei davonkommen.

Wenn Du Tierquälerei stoppen möchtest, dann beginn bei Dir selbst und werde vegan!

http://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-Tiertransport-gestoppt-Knapp-1200-Ferkel-in-Lastwagen-zusammengepfercht-_arid,216996.html#null

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein