Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Die unerfreulichen Fakten:

“Generell erfreuen sich laut dem Ernährungsreport Fleischgerichte in Deutschland nach wie vor der größten Beliebtheit: 53 Prozent der Befragten bezeichneten sie als ihr Lieblingsessen. Dahinter folgen Nudel-Variationen (38 Prozent), Gemüsegerichte (20 Prozent), Fisch (16 Prozent), Eintopf (15 Prozent), Kartoffelgerichte (14 Prozent) und Pizza (13 Prozent).”

Die schockierenden Fakten:

“Auf die Frage nach ihren persönlichen Erwartungen an die Landwirtschaft nannten die meisten Umfrageteilnehmer dem Bericht zufolge eine artgerechte Haltung der Tiere noch vor der Produktqualität. Für tiergerechte Bedingungen sprechen sich demzufolge mehr Frauen (76 Prozent) als Männer (63 Prozent) aus.”

Anmerkung:

Abgesehen davon, dass es niemals eine “artgerechte” Ausbeutung, Versklavung, Vergewaltigung und Ermordung von Tieren geben kann, da dies ein Widerspruch in sich ist, und dass die meisten Menschen mit einem Stück Fleisch im Mund immerhin noch Tierschutz heucheln, so schockiert doch, dass 24 % der Frauen und 37 % der Männer ganz offen in der Befragung zugeben, dass ihnen das extreme Leid der Tiere völlig egal ist.

Tiefkühlkost braucht nicht schlechter als Frischkost zu sein, wenn es sich um naturbelassene vollwertige Nahrungsmittel handelt. Allerdings geht es hier vorwiegend um industriell verarbeitete Produkte und Fertiggerichte, deren gesundheitlicher Wert in der Regel sehr negativ sind.

https://www.welt.de/newsticker/news1/article160770129/Bericht-Trend-zu-Tiefkuehlkost-und-Fertiggerichten-verstaerkt-sich.html

 

 

Community
Ja Nein